Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Diplomprüfung Einspruch


| 25.10.2006 13:55 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Hallo,

habe am 19.10.2006 meine Diplompräsentation im Fach Architektur in der FH Stuttgart abgehalten. Ich will einspruch gegen die benotung einlegen. Sie ist sehr ungerecht und auch von anderen Prof. als nicht so schlecht bewertet. welche rechtsmittel habe ich und wo, bei wem muss was eingereicht werden???

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Prüfungsentscheidungen hat die Verwaltung, also die Universität, einen nur beschränkt kontrollierbaren Beurteilungsspielraum. Damit Widerspruch und ggf. Klage erfolgreich sein können, muss ein Beurteilungsfehler vorliegen: Ein solcher ist z.B. gegeben, wenn eine nachvollziehbare Begründung fehlt, allgemeingültige Bewertungsmaßstäbe verletzt oder sachfremde Erwägungen (z.B. wenn der Prüfer sie nicht mag) bei der Benotung angestellt werden. Wenn Ihnen das Prüfungsergebnis mitgeteilt wird, muss eine sog. Rechtsbehelfsbelehrung vorhanden sein. Dann haben Sie einen Monat Zeit, Widerspruch bei der dort angegebenen Stelle einzulegen.

Zur Beurteilung Ihrer Erfolgsaussichten sollten Sie einen Rechtsanwalt mit der Akteneinsicht und Begründung des Widerspruchs beauftragen. In diesem Zusammenhang stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 25.10.2006 | 14:35

hallo,

ich habe die noten in er liste in der FH ablesen können. ausserdem ist die benotung in der online abfragung möglich. das heisst es ist keine rechtsbehelfsbelehrung dabei. wo genau kann, soll ich was hinschreiben.

danke und freundlichste grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.10.2006 | 14:52

Sehr geehrte Ratsuchende,

in diesem Fall rate ich Ihnen, beim Professor direkt vorstellig zu werden und dort gegen die Nenotung zu "remonstrieren", also ihm gegenüber Widerspruch gegen die Benotung einzulegen. Am besten konfrontieren Sie den Professor mit den Bewertungen durch seine Kollegen in ähnlichen Fällen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Ergänzung vom Anwalt 25.10.2006 | 15:43

In meiner Antwort habe ich klar darauf hingewiesen, dass in der Rechtsbehelfsbelehrung der Name des Amtes angegeben sein wird (wie die Stelle genau heißt, ist von Hochschule zu hochschule unterschiedlich). Frag-einen-anwalt.de lebt von den Fragen, weshalb mir Ihre Bewertung als ungerechtfertig erscheint.
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"das wusste ich auch schon. ich brauch namen von ämtern etc. "
FRAGESTELLER 2/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER