Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Dieser Veranstalter bezahlt seine Künstler nicht

18.08.2009 21:06 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo,
darf ich auf einer Seite wie Facebook folgendes öffentlich posten:

.....................(name der firma) ELEKTRONIK BEZAHLT IHRE KÜNSTLER NICHT !!!!!!!.............................
An alle Freunde Der Elektronischen Musik. Ich habe für die (name der firma) Elektronika gearbeitet und warte jetzt schon ein Jahr auf mein Geld. bin schon hundert mal vertröstet worden!!!!
das halb rufe ich zu diesem Boykott auf.
GEHT NICHT AUF DIESE PARTY !!!!!!!!!!
Die Post Adresse ist nur ein Briefkasten!
Keiner weiss wer Verantwortlich ist und wo euer Geld hin geht.


Mache ich mich damit Strafbar und was kann mir passieren ?

18.08.2009 | 21:23

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ein Posting mit dem von Ihnen beschriebenen Inhalt sollten Sie unterlassen, da Sie sich dann zum Einen wegen übler Nachrede bzw. Verleumdung strafbar machen könnten, zum anderen aber auch - und das wäre wohl wesentlich unangenehmer - einer teuren Abmahnung ausgesetzt sehen könnten. Die Behauptung "bezahlt ihre Künstler nicht" können Sie nur bringen, wenn Sie den Wahrheitsgehalt der Aussage nachweisen können. Es mag sein, dass die Firma *Sie* nicht bezahlt hat - und das können Sie dann auch öffentlich behaupten. Aber eine allgemeine Schlussfolgerung, dass die Firma alle ihre Künstler nicht bezahlt, werden Sie kaum ziehen können.

Auch der Boykott-Aufruf kann als geschäftsschädigend abgemahnt werden, denn das wäre ein rechtswidriger Eingriff in den Gewerbebetrieb und hätte einen Unterlassungsanspruch zur Folge, mit Kosten, die schnell 4-stellig werden können.

Alles in allem kann ich Ihnen daher nur empfehlen, die inhaltliche Gestaltung Ihres Postings noch einmal zu überdenken.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für Rückfragen und die weitere Vertretung selbstverständlich gerne zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt



Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90147 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
äußerst kompetenter Anwalt ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnelle Antwort und toller Service ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an Frau RAin Stadler für die schnelle Einschätung, sogar mit Nennung des Aktenzeichens zum Nachlesen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER