Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.336
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Diebstahl von Bargeld aus Reisegepäck beim Transport aus den USA nach Deutschland


17.11.2017 21:55 |
Preis: 30,00 € |

Transportrecht, Speditionsrecht


Beantwortet von



Die Fa. Transglobal hatte ich beauftragt, unser gesamtes Gepäck (2 Reisekoffer, 2 Reisetaschen mit unserer gesamten Habe,einschließlich Geldbörsen, Brieftaschen sowie Schmuck), welches im Büro eines Sightseeing-Busunternehmens
in New York lagerte (deren Sightseeing-Bus hatte uns am One World Center stehen gelassen), von dort zu uns nach Hause in Krefeld zu transportieren.
Bei Transglobal schloß ich eine entsprechende Transportvericherung für einen Warenwert von 2000€ ab. Transglobal vergab den
Transportauftrag an DHL.
Nach der Auslieferung an uns durch DHL stellten wir fest, daß neben 2 Koffergurten aus den beiden Geldbörsen Bargeld in Höhe
von insgesamt ca. 500 € entwendet worden war (das Gepäck hatte sich 4 Tage bei DHL in Leipzig/Flughafen befunden.)
In zwei Briefumschlägen befindliche Dollar-Noten waren vollständig vorhanden.
Diesen Schaden habe ich kurzfristig bei Transglobal gemeldet; die Regulierung wurde abgelehnt mit der Begründung,
Bargeld sei nicht (gegen Diebstahl) versichert.
Entspricht das der geltenden Rechtsprechung? (Warschauer Abkommen, OLG Köln 22U145/04??) Was kann ich tun?
Transglobal/DHL anzeigen/verklagen? (ob die €-Noten bei Abholung von DHL in den o.a. Büro noch vorhanden waren oder
nicht, weiß ich nicht.)
19.11.2017 | 08:10

Antwort

von


834 Bewertungen
Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: www.ra-otto-bielefeld.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Guten Morgen,

ich beantworte Ihre Anfrage auf der Grundlage der dazu mitgeteilten Informationen wie folgt:

Die Begründung der Transportfirma ist zumindest in der von Ihnen wiedergegebenen Allgemeinheit nicht zutreffend.
Bargeld KANN versichert sein, wenn das Vorhandensein bei Erteilung des Transportauftrages von Ihnen ausdrücklich benannt worden ist. Die AGB der Firma sagen dazu:

3.6 Der Auftraggeber hat den Spediteur bei besonders wertvollen oder diebstahlsgefährdeten Gütern (z.B. Geld, ... so rechtzeitig vor Übernahme durch den Spediteur schriftlich zu informieren, dass der Spediteur die Möglichkeit hat, über die Annahme des Gutes zu entscheiden und Maßnahmen für eine sichere und schadenfreie Abwicklung des Auftrags zu treffen."

Diese Klausel ist eine Konkretisierung der sich aus § 410 HGB ergebenden Pflicht zur rechtzeitigen Information des Frachtführers über Gefahren beim Transport. Bargeld ist nun mal in sehr hohem Maße diebstahlsgefährdet, und wenn ein Frachtführer so etwas transportieren soll, muss er es wissen, um Vorkehrungen vor Diebstahl treffen zu können.

Sofern Sie die rechtzeitige Anzeige des vorhandenen Bargeldes nicht in der oben beschriebenen Weise vorgenommen haben, ist in der Tat keine Haftung gegeben, weil dann Ihr Mitverschulden jegliche Haftungsanteile der Firma überwiegt.

Sofern dies von Ihnen so vorgenommen wurde, besteht eine Haftungspflicht. Sie müssten natürlich in einer Klage alle anspruchs-begründenden Tatsachen, insbesondere das Vorhandensein dieser entwendeten Scheine beweisen.


Das von Ihnen erwähnte Urteil des OLG ist nicht einschlägig, weil es sich nicht auf Bargeld bezieht, sondern auf wertvolle Gegenstände. Das gilt ebenso für das WA.

Mit freundlichen Grüßen


ANTWORT VON

834 Bewertungen

Karolinenstr. 8
33609 Bielefeld
Tel: 0521/178960
Web: www.ra-otto-bielefeld.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60143 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle und hilfreiche Antworten. Kompetent und freundlich. So wünscht man es sich als Mandant. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Informationen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche, sehr gute Antwort. ...
FRAGESTELLER