Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Diebstahl von 75€- was für eine Strafe kann ich erwarten?


11.02.2005 14:36 |
Preis: ***,00 € |

Ausländerrecht



sehr gehertte damen und herren

ich bin auslander student. ich würde von mein arbeitgeber bei polzei wegen diebsthal angezeigt. leider habe ich 5 euro gestohlen und ein mit arbeiter hat mich auch gezeit wegen diebstahl am gleichen tag. ich habe 70 euro gestohlen und am mitwoch habe ich termin bei gericht. mein frage ist wie hoch ist mein strafe? werde ich ins gefangnis?brauche ich verteidigung im gericht?
vielen dank
Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn Sie bisher strafrechtlich nicht in Erscheinung getreten sind, dann müssen Sie angesichts des nicht sehr hohen Schadens nicht mit einer Gefängnisstrafe rechnen. Wahrscheinlich werden Sie zu einer Geldstrafe verurteilt, die im Bereich bis zu 90 Tagessätzen liegen wird.

Möglicherweise wird das Verfahren auch - wohl gegen Auflagen - eingestellt.

Eine hundertprozentige Prognose lässt sich allerdings nie treffen, da hier zu viele Faktoren hineinspielen.

Einen Verteidiger brauchen Sie nicht zwingend, ist aber auf jeden Fall immer ratsam. Es wird nur langsam etwas eng, wenn schon Mittwoch der Termin ist. Sie hätten sich etwas früher drum kümmern sollen.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER