Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Diebstahl im Hotel

29.08.2016 20:42 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


19:04

Nach dem Einchecken im Hotel wurde ich auf dem Weg zum Zimmer im Fahrstuhl Opfer eines Diebstahls. Im Fahrstuhl wurde mir aus meiner verschlossenen Aktentasche meine Brieftasche mit Ausweispapieren und etwa 900 Euro Bargeld entwendet. Obwohl ich den Diebstahl bereits beim Verlassen des Liftes festgestellt hatte, konnte der Taschendieb nicht gefasst werden. Den Verlust der Brieftasche meldete ich sofort bei der Rezeption. Allerdings wies mich die Dame an der Rezeption darauf hin, dass ich mich in der Schlange anstellen sollte. Da auch kein Sicherheitsdienst zu dieser Zeit verfügbar war, verging wertvolle Zeit.
Immerhin konnte die Brieftasche mit den Ausweispapieren später vom Sicherheitsdienst sichergestellt werden. Damit verblieben als Schaden einzig die 900 Euro, welche ich in bar mitgeführt hatte. Der Schadenshergang wurde vom Überwachungssystem aufgezeichnet.
Der Diebstahl wurde im Hotel und bei der Polizei zur Anzeige gebracht.
Frage:
Habe ich eine Chance meinen Schaden vom Hotel ersetzt zu bekommen (z.B. bei Anwendung BGB §701)?

29.08.2016 | 21:15

Antwort

von


(617)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

Sie haben tatsächlich gem. § 701 BGB Anspruch auf Schadensersatz gegen das Hotel. Der Anspruch ist jedoch gem. § 702 Abs. 1 BGB , da es sich um Geld handelte, auf höchstens 800,00 € beschränkt.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Auskünften gedient zu haben und weise darauf hin, daß diese auf Ihren Angaben beruhen. Bereits geringfügige Abweichungen des Sachverhalts können zu einer anderen rechtlichen Bewertung führen.

Nutzen Sie im Zweifelsfall gern die kostenlose Nachfragefunktion!

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 30.08.2016 | 13:50

Beruht der Anspruch auf Schadensersatz auf den Aspekt, dass ich bereits im Hotel eingescheckt hatte, auf Versäumnisse des Hotels oder deren Kombination?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 30.08.2016 | 19:04

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

der Anspruch beruht darauf, daß Sie bereits eingecheckt und das gestohlene Geld als Gast in das Hotel eingebracht hatten.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(617)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89301 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde beantwortet! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute verständliche Antwort ..Hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank - schnell und präzise! ...
FRAGESTELLER