Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Diebstahl aus Kraftfahrzeug § 242StGB


| 20.04.2006 20:23 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger



Ist meine Kfz.-Vollkaskoversicherung verplichtet, mein CD-Radio zu
ersetzen,welches aus meinem Cabrio mit offenem Verdeck, jedoch verschlossenen Türen, entwendet wurde. Danke.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre online-Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehme:

Der Diebstahl von fest mit dem Fahrzeug verbundenen Gegenständen, wie das Autoradio ist grundsätzlich über die Teilkaskoversicherung gem. § 12 AKB gedeckt, wenn es sich um eine Radio/Kassetten- oder Radio/CD-Kombinationen auch mit zusätzlichem Verstärker (soweit werksseitig eingebaut und nicht unter "Sonderausstattung" fallen) handelt. Darüber hinaus sind nach der Liste der mitversicherten Fahrzeug- und Zubehörteile zu § 12 Abs. 1 AKB (Stand Oktober 2005) Multimedia-System ( Audio-, Video-, Radio und Telekommunikationsgeräte), Radio/Kassetten- oder Radio/CD-Kombination auch mit zusätzlichem Verstärker (soweit nicht werksseitig eingebaut) bis zu einem Neuwert von insgesamt 2.600 EUR mitversichert.

Da bei Abschluss einer Kfz-Vollkaskoversicherung die Teilkaskoversicherung mit enthalten ist, werden Sie das CD-Radio von Ihrer Vollkaskoversicherung abzüglich einer vereinbarten Selbstbeteiligung ersetzt bekommen, wenn Ihnen kein grob fahrlässiges Verhalten vorgeworfen werden kann. Grundsätzlich ist ein Cabrio in der Teilkaskoversicherung gegen Diebstahl und Einbruch auch dann versichert, wenn dieses mit offenem Verdeck abgestellt wird. In diesem Fall müssen aber sämtliche Sicherheitsvorkehrungen getroffen worden sein, d.h. die Fenster müssen hochgekurbelt, die Lenkradsperre eingerastet und der Wagen abgeschlossen gewesen sein. Weiterhin werden Sie für eine erfolgreiche Inanspruchnahme Ihrer Kaskoversicherung darlegen müssen, dass Sie Ihren Wagen nicht über Stunden unbeaufsichtigt mit offenem Verdeck stehen ließen. Grenzwerte für Gerichte sind anderthalb Stunden auf einem öffentlichen Parkplatz und acht Stunden im Parkhaus.

Ich hoffe, Ihnen eine hilfreiche erste Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
Petry-Berger
Rechtsanwältin
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für Ihre umfangreiche Antwort.Schließe Sie in mein Nachtgebet ein. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER