Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Diebstahl Meisterschule

17.09.2014 13:18 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Ich habe vor vier Jahren eine Meisterschule besucht aus der ich herausgeschmissen wurde. Ich habe ich meine Sachen, welche einen Gesamtwert von ca. 3500,- hatten, auf den Flur stellen müssen. Der Hausmeister sollte mit der "Verwahrung" meiner beschrifteten Kartons ( Vor- und Zuname) beauftragt werden. Ich hatte nicht die Möglichkeit innerhalb einer Frist von sieben Wochen, welche schriftlich an meine Tür geheftet wurde, die Kartons abzuholen. Kartons werden "entsorgt", wie ich jetzt nach einer persönlichen Vorsprache erfahren musste. Auch ein nochmaliges Nachsehen in diverse Keller- und Putzräume hat ergeben, das die Kartons, in denen auch Aktenordner mit meiner Adresse waren, verschwunden sind. Wie kann ich gegen die Schule vorgehen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Da die Kartons entsorgt wurden, kann eine Herausgabe oder Rückgabe wohl kaum noch verlangt werden. In Betracht kämen daher evtl. Schadensersatzansprüche gegen die Schule.

Problematisch könnten dabei aber u. U. folgende Punkte werden:

- Verschulden der Schule, denn Ihnen wurde eine Frist zur Abholung Ihrer Sachen gesetzt, die Sie haben verstreichen lassen. Darüber hinaus scheinen Sie die Sachen über lange Zeit nicht nachgefragt oder "vermisst" zu haben, so dass evtl. ein Mitverschulden Ihrerseits bestehen könnte.

- Bezifferung des Schadens, denn Sie müssten konkret darlegen und nachweisen, was Ihnen durch die "Entsorgungsaktion" abhanden gekommen ist. Darüber hinaus müsste der Wert der abhanden gekommenen Sachen von Ihnen ausreichend beziffert werden können. Bei Aktenordnern mit Dokumenten könnte dies womöglich schwierig werden.

- Mögliche Verjährung von Schadensersatzansprüchen, denn hier gilt grundsätzlich die Regelverjährung von 3 Jahren, wobei grundsätzlich auf das schädigende Ereignis (Entsorgung) abzustellen wäre. Es müsste geklärt werden, wann die Sachen entsorgt wurden und von wem. Dann stellt sich die Frage, ab wann Sie von der Entsorgung hätten erfahren können, denn immerhin scheinen Sie längere Zeit nichts unternommen zu haben, um die Sachen wieder zu bekommen.

Schließlich stellt sich auch noch die Frage, wie lange die Schule die Sachen überhaupt für Sie verwahren musste, wenn Ihnen eine Frist zur Abholung gestellt wurde und Sie diese nicht eingehalten und sich nach dem Fristablauf womöglich lange Zeit auch gar nicht mehr gemeldet haben.

Bei der strafrechtlichen Verfolgung habe ich auch Bedenken, da sowohl Diebstahl als auch Unterschlagung verlangen, dass Ihnen vorsätzlich und widerrechtlich das Eigentum entzogen wurde. Daran habe ich deutliche Zweifel. Außerdem könnte hier bereits die sogenannte Verfolgungsverjährung von 3 Jahren eingetreten sein. Es wäre also wiederum notwendig, nachzuweisen, wann die Sachen entsorgt wurden und von wem.

Insgesamt würde ich aufgrund Ihrer Angaben im Rahmen der Ersteinschätzung Ihre Erfolgschancen gegen die Schule eher mäßig bis gering einschätzen. Zu einer abschließenden Beurteilung müssten allerdings die genauen Umstände der Verwahrung und Entsorgung sowie der genaue Zeitablauf tiefergehend aufgeklärt werden.

Ich hoffe, dass ich Ihnen mit meiner Antwort trotzdem einen ersten Überblick verschaffen konnte.

Mit freundlichen Grüßen

Silke Jacobi
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80374 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, ausführliche und verständliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde zu meiner Zufriedenheit beantwortet! Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hätte niemals gedacht, dass sich ein Anwalt hier so viel Zeit nimmt und dann auch noch so ausführlich und detailliert Fragen beantwortet. Top! ...
FRAGESTELLER