Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Diebstahl Arbeit

| 10.05.2017 22:11 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


23:18
Guten Tag,

Es gibt noch kein Strafverfahren oder sonstiges. Aber ich müsste unbedingt wissen welche Strafe man für den folgenden Fall bekommen würde :

Meine Schwester hat bei Ihrem Arbeitgeber, einem Einzelhandel in der Schweiz, 1800 Euro gestohlen.
Sie hat vorher nie etwas getan und ist nicht vorbestraft. Das Geld hat sie aus einem Tresor in einem Raum, wo sie aber Zugang und Schlüssel hat. Sie ist nicht eingebrochen und musste auch nichts aufbrechen.

Welche Strafe wird sie evtl. Erwarten ?
Danke
10.05.2017 | 22:46

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach deutschem Strafrecht wird sie mit einer Geldstrafe rechnen müssen, deren Höhe von ihren Einkommensverhältnissen abhängt. Als Ersttäterin wird sie eine milde Strafe erhalten, die aber durchaus bei 40 bis 50 Tagessätzen sein dürfte. Damit wäre aber sie aber noch nicht vorbestraft.

Auch nach schweizerischem Strafrecht wird sie mit einer Geldstrafe zu rechnen haben. In welcher Höhe dort wird aber nur ein im schweizerischen Recht vertrauter Strafverteidiger sagen können.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 10.05.2017 | 22:50

Vielen Dank für die rasche Antwort.
Das heisst wegen diesem blöden Fehler wird die keine Strafe auf Bewährung oder sogar ins Gefängnis müssen ?

Danke und einen schönen abend

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 10.05.2017 | 23:18

Nein, ins Gefängnis wird sie dafür ganz sicher als Ersttäterin nicht wandern.

Bewertung des Fragestellers 10.05.2017 | 22:53

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Andreas Schwartmann »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 10.05.2017
5/5,0

ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht