Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Deutsche Verurteilung: Spent oder Unspent Conviction?

29.10.2013 11:00 |
Preis: ***,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Anja Merkel, LL.M.


Zusammenfassung: Die Frage nach einer Spent oder unspent conviction basiert auf den "The Rehabilitation of Offenders Act 1974 (ROA)". Dieser gilt nur für die UK und deren System, nach wie langer Zeit eine Verurteilung aus dem Polizeicomputer gelöscht wird.

Sehr geehrte RAin, sehr geehrter RA,

in England sind gelegentlich Angaben zu "Unspent" bzw. "Spent Convictions" zu machen.

Leider konnte ich keine eindeutige Information darüber finden, wie dabei Verurteilungen in Deutschland auszulegen sind.

Konkret: Ist eine Verurteilung mit einer Geldstrafe <90 Tagessätzen mit der man in Deutschland als nicht vorbestraft gilt in einem britischen Formular als "Spent" oder "Unspent" anzugeben?

Vielen Dank für Ihre Aufklärung in der Angelegenheit.

Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage. Zunächst möchte ich Sie darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern vor allem dafür gedacht ist, eine erste rechtliche Einschätzung zu ermöglichen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen könnte die rechtliche Beurteilung Ihres Anliegens anders ausfallen. Ihre Fragen beantworte ich hinsichtlich Ihrer Angaben und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes folgendermaßen.


Die Frage nach einer Spent oder unspent conviction basiert auf den "The Rehabilitation of Offenders Act 1974 (ROA)". Dieser gilt nur für die UK und deren System, nach wie langer Zeit eine Verurteilung aus dem Polizeicomputer gelöscht wird.

Eine Geldstrafe wäre 5 Jahre nach der Verurteilung „spent", oder nach 2,5 Jahren, sollte die Verurteilung vor der Volljährigkeit liegen.

In Ihrem Fall sollten Sie jedoch die Möglichkeit in Betracht ziehen, keine Angaben zu machen, da es sich um eine Geldstrafe ohne Vorstrafe, d.h. keine Eintragung ins das Vorstrafenregister handelt. Diese Verurteilung kann damit nicht nachvollzogen werden, denn selbst wenn ein Auszug aus dem Bundeszentralregister angefordert würde, wäre diese Verurteilung nicht vermerkt.

Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Beste Grüße

Anja Merkel, LL.M.
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER