Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Der verkauf eines Armbandes Auktion:5041345972


24.10.2005 11:39 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo, Ich habe bei E-bay dieses Armband angeboten und war doch erstaunt über die vielen Gebote. Nun kam die Frage eines möglichen Käufers nach dem Gewicht des Armbandes. Da ich keine Fein-oder Geoldwaage habe konnte ich nicht mehr als es auf der Küchenwaage wiegen. (Hier habe ich 50 g Schritte)Kurz vor dem ersten Strich blieb es stehen, so antwortete ich, wie sie beim Angebot auch nachsehen können, das ich sagen würde 40-50 gramm. Der auch spätere Käufer erwarb das Armband, hat auch flott über online bezahlt. Ich habe das Armband versendet, allerdings per Einschreiben, ohne es extra zu berechnen, eben nur, weil es mir sicherer erschien. Dann erreichte mich diese E-mail:
-einkopierte E-mail-
Habe das Armband heute erhalten.Auf Anfrage haben Sie das Gewicht mit 40-50gr angegeben.Somit sollte das Gewicht mindestens 40gr betragen was jedoch nicht zutrifft. Auf geeichter Waage sind es exakt 33,1gr und entspricht somit nicht Ihren Angaben.Ich bin verpflichtet Sie zur Nachlieferung eines entsprechenden Armbandes im Austausch aufzufordern. Ersatzweise kann der anteilige Kaufpreis aus dem Mindergewicht Euro 46.- erstattet werden.
-Ende-
Etwas erstaunt schrieb ich, das ich das Gewicht ja nicht genau messen konnte, weil ich ja nur eine Küchenwaage habe und daher ja auch geschrieben habe -ich würde sagen 40-50 g- und ich möchte mich bei dem Telefon-Support erst mal erkundigen. Daraufhin bekam ich dann folgendes:
-einkopierte E-mail-
Wenn Sie ein Gewicht angeben, wie auch immer gewogen, mit 40-50gr dann ist 40gr die unterste Grenze welche das Armband auf jeden Fall haben sollte. Mit 33,2gr wird diese Grenze erheblich unterschritten und entspricht somit nicht mehr dem angebotenen Artikel. Die 3 Lösungsmöglichkeiten habe ich Ihnen genannt. Nachlieferung eines Armbandes mit 40gr im Austausch, Rücknahme des Artikels oder Erstattung des anteiligen Kaufpreises. Ich bin mir sicher, daß Ihnen diese Möglichkeiten auch von Ebay genannt werden.
-Ende-
Nun die Damen und Herren von E-bay machen es sich sehr einfach, da bekam ich wohl gesagt, das sie Rechtsberatung nicht machen dürfen, aber von der persönlichen Seite aus, wäre ich mit meinen Zusätzen gut bedient. Und ich solle doch abwarten, ob sich der Käufer wirklich nochmal meldet, oder ob er nur versucht eventuell einen Rabatt rauszuzschlagen
Zusätze in der Kaufabwicklung:
-Kopiert und eingefügt-
Hierbei handelt es sich um einen Privatverkauf. Umtausch oder Rücknahme ist ausgeschlossen. Wenn Sie mitbieten, verzichten Sie ausdrücklich auf Umtausch oder Rückgabe!! Nutzen Sie die Kaufabwicklung um an meine Kontodaten zu gelangen!! Nach 7 Tagen ohne Zahlungseingang werde ich als "nicht bezahlt" melden!! (Hinweise dazu siehe auch auf meiner MICH-Seite) Ich versende NUR an die bei Ebay angegebene Adresse!! Das Risiko des Versandes liegt beim Käufer
-Ende-
Ich bin Ratlos, denn am Samstag bekam ich dann von dem Käufer noch folgende E-mail:
-eingefügte Kopie-
Hiermit trete ich wegen Nichterfüllung vom Kaufvertrag zurück und fordere Sie auf den Betrag von273.- incl.Porto für die Rücksendung innerhalb von 7 Werktagen auf das Konto 1317237 Hausbank München BLZ 70090100 Inh. Paula Gleißner zu überweisen.Sollte nach Ablauf der genannten Frist kein Zahlungseingang erfolgt sein wird die Angelegenheit durch einen Rechtsanwalt notfalls durch Gerichtentscheid weiterverfolgt.Es entstehen dadurch nicht unerhebliche Kosten, welche jedoch letztlich von Ihnen zu tragen sind.
-Ende-
Nun weiss ich gar nicht mehr weiter, denn wenn ich es zurücknehme, wurde mir gesagt, bleibt die Provision, die ich ab e-bay gezahlt habe auch weg. Also habe ich das Armband wieder aber erhebliche Mehrkosten....ich bin in diesen Sachen absolut hilflos und kann mir keinen Rechtsanwalt leisten. Dummerweise habe ich auch keine Rechtsschutzversicherung, weil soviel Geld einfach nicht übrig ist um eine solche zu bezahlen.
Darum fing ich ja auch an, Sachen von meiner verstorbenen Mutter und meiner ebenfalls verstorbenen Schwiegermutter zu versteigern bei E-bay.Ich war mir nicht im klaren was das für einen Stress mit sich bringt...ich hoffe Sie können mir Raten was ich machen soll. Zurücknehmen möchte ich es eigentlich nicht, weil ich einen Teil des Geldes auch schon verbrauchte und der Käufer auch mehr möchte als er zahlte, ohne dabei zu berücksichtigen, das ich auch per Einschreiben schickte ohne zu berechnen. Bitte um Hilfe mit freundlichen Grüßen und dem Hoffen das der zur Bearbeitung ausgewählte Betrag ausreicht

24.10.2005 | 12:24

Antwort

von


221 Bewertungen
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

für Ihre Online-Anfrage bedanke ich mich zunächst und beantworte sie unter Berücksichtigung Ihrer Angaben wie folgt:

Der Rücktritt ist leider rechtlich in Ordnung.

Die Rechte des Käufers bestimmen sich zwar nach dem Sachmängelgewährleistungsrecht im BGB. Nach den dortigen §§ 437, 439, 323ff. i.V.m. 434 BGB können Sie im Falle eines Mangels generell Nacherfüllung (regelmäßig in Form der Fehlerbeseitigung) verlangen beziehungsweise im Falle eines unbehebbaren Mangels auch sofort und ohne Fristsetzung vom Vertrag zurücktreten. Ferner besteht ein Rücktrittsrecht, wenn der Verkäufer die Nachbesserung verweigert.

Gemäß § 434 Absatz 1 Nr. 2 BGB ist die Sache nur dann frei von Sachmängeln, wenn sie sich u. a. für die nach dem Vertrag vorausgesetzte Verwendung eignet bzw. nach Nr. 2 dieser Vorschrift die übliche Beschaffenheit aufweist. Darunter fallen gem. § 434 Abs. 1 S.3 BGB ferner auch solche Eigenschaften der Sache, die der Verkäufer öffentlich geäußert hat (gilt auch für Ebay-Beschreibungen).

Ihrer Produktbeschreibung bei ebay ist objektiv eine derartige Produktbeschreibung unzweifelhaft zu entnehmen. Die entsprechenden Empfänger bei ebay können davon ausgehen, dass dass Gewicht jedenfalls nicht nennenswert unter 40 g liegt. Insoweit müssen Sie sich leider am objektiven Erklärungsinhalt festhalten lassen.
Von daher ist der Rücktritt grds. berechtigt. Eine Abweichung des Goldgewichts von über 10% ist auf jeden Fall erheblich und als Mangel der Sache anzusehen (vgl. dazu auch § 434 Abs. 3 BGB).

Allerdings fragt sich, ob der Verkäufer nicht vorab eine letzte Frist hätte setzen müssen (wegen §§ 280ff, 281 Abs. 1,2, 323 Abs. 1,2 BGB, die eine angemessene Frist verlangen). Da hier aber ein unbehebbarer Mangel vorliegt (das Gewicht wird sich nachträglich nicht verändern lassen), rechtfertigt dies leider den sofortigen Rücktritt. Daran ändern auch Ihre Aufwendungen nichts, da Sie diese grds. als Verkäufer einer mangelhaften Sache nicht erstattet verlangen können.

Auf jeden Fall sollten Sie aber berücksichtigen, dass der Verkäufer auch nach Rücktritt noch Schadensersatz verlangen könnte (etwaige Wertdifferenz zu einer Goldkette mit 40g Gewicht) und von daher eine Rückabwicklung (wie vom Käufer gewünscht) noch vertretbar für Sie ist.

Wenn Sie aber den Kauf halbwegs erhalten möchten, sollten Sie dem Käufer die Wertdifferenz erstatten. Sie können dies zwar nicht mehr beanspruchen nach dem bereits ausgeübten Rücktritt, aber vielleicht käme dies allen Interessen entgegen und möglicheise verhandelbar.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Prüfung der Rechtslage eine hilfreiche, erste Orientierung gegeben zu haben. Leider konnte ich keine bessere Nachricht überbringen.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Christoph Hellmann
-Rechtsanwalt-

<A href="http://www.anwaltskanzlei-hellmann.de">www.anwaltskanzlei-hellmann.de</A>
<A href="mailto:mail@anwaltskanzlei-hellmann.de">E-Mail an Rechtsanwalt Hellmann</A>



Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann

ANTWORT VON

221 Bewertungen

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER