Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Der Arbeitgeber sendet die erforderlichen Dokumente nicht bei Beendigung des Arbeits

| 11.01.2019 21:15 |
Preis: 35,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.


Der Arbeitgeber (deutsche UG-Gesellschaft mit Hauptsitz in Großbritannien) hatte ernsthafte Probleme mit der Bezahlung seiner Gläubiger, und die Verwaltung des britischen Unternehmens ist eingegangen.

Ich wurde zusammen mit meinen Kollegen freigelassen, und so erhielt ich die Kundigungszeitung, jedoch befand ich mich zum Zeitpunkt der Kündigung nur auf Probezeit (14 Tage im Voraus). Die Kündigungsschutzklage war also keine gute Option, wie ich vermute.

Es gab Probleme bei der Bezahlung des letzten Gehalts, und ich habe viele Anträge gestellt, mir die Zahlung zukommen zu lassen. Allerdings habe ich das Gehalt mit der Verspätung von 7 Tagen erhalten (Vertragsbruchklausel).

Nun schuldet mir der Arbeitgeber noch alle richtigen Dokumente (letzter Lohnzettel, Lohnsteuerbescheinigung, Empfehlungsschreiben usw.) und ignoriert meine SMS und Anrufe.

Auch das unterschriebene Postschreiben, in dem ich ausdrücklich die bereits erhaltene Gehaltszahlung und alle erforderlichen Unterlagen fordere, wird noch nicht vom Unternehmensvertreter abgeholt.
Von dem, was mir kürzlich angeboten wurde, handelt es sich lediglich um eine E-Mail von einer Person, die sich um alle Anfragen kümmern soll.
Es gibt auch noch keine Anzeichen dafür, dass dies richtig behandelt würde.
Bitte lassen Sie mich wissen, wie ich mit einer solchen Situation umgehen kann.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie können vor dem Arbeitsgericht, in dessen Bezirk der Sitz der UG liegt, Klage gegen die UG auf Aushändigung der Arbeitspapiere erheben.
Ihr Arbeitgeber ist verpflichtet, Ihnen bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses eine Lohnsteuerbescheinigung, die Lohnabrechnungen (soweit noch nicht geschehen), ein Arbeitszeugnis und eine Arbeitsbescheinigung nach § 312 SGB III auszuhändigen. Kommt er dem nicht nach, müssen Sie leider den Anspruch vor dem Arbeitsgericht geltend machen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Nachfrage vom Fragesteller 12.01.2019 | 10:15

Sehr geehrter Herr Hauser,

Vielen Dank für die schnell zur Verfügung gestellte umfassende Antwort.

Ich habe jedoch einige einfache Fragen.
1. Gibt es wegen dieser Klagen Fristen für die Erhebung einer Klage gegen die UG vor dem Arbeitsgericht des Bezirks (keine Arbeitsunterlagen vorlegen)?
2. Könnte ich einen Anwalt (zum Beispiel Sie) einstellen, der bei der Bearbeitung dieser Klage behilflich ist, oder sollte es ein Anwalt im Arbeitsgericht des Bezirks sein?

Mit freundlichen Grüßen,
Fragesteller

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 12.01.2019 | 12:53

Sehr geehrter Fragesteller,

es kommt darauf an, ob in Ihrem Arbeitsvertrag Verfallsfristen vereinbart sind. Sie haben auf jeden Fall mindestens 3 Monate nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses Zeit, die Ansprüche geltend zu machen. Sie können jeden Anwalt beauftragen, also auch mich. Der muss nicht den Kanzleisitz am Ort des Sitzes der Gesellschaft haben.

Beste Grüße
Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Bewertung des Fragestellers 20.01.2019 | 22:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Meine Frage wurde sehr professionell und schnell beantwortet. Vielen Dank, Herr Hauser!"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 20.01.2019 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER