Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Deffekte Ware geliefert

06.10.2009 23:25 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


09:11
Sehr geehrte Damen und Herren,

am 9.09.2009 habe ich bei Ebay diesen Artikel ersteigert! ( nicht über PayPal ) leider !
Am gleichen Tag noch per Online Banking bezahlt.
Habe dann vier Woche keinerlei Reaktion vom Verkäufer erhalten! Auch nach mehrfachen E-Mails ... keine Reaktion.
Habe ihn dann bei Ebay gemeldet als nicht erhaltenen Artikel . Fall eröffnet !
Hat nichts geholfen auch nach der Zeit von zehn Tagen die Ebay vorschreibt ...keine Reaktion. Ich musste den Fall bei Ebay schließen mit dem Ergebnis nicht erhaltener Artikel.
Ebay teilte mir die Adresse des Verkäufers mit und hat mir geraten zur Polizei zu gehen.
Am 1.10.2009 habe ich auf dem Polizeirevier Tübingen Strafanzeige gestellt.
Mit allen Unterlagen , Mails , Ausdrucke vom Artikel usw...
3 Tage später Habe ich nun doch das Gerät erhalten, es ist jedoch nicht funktionsfähig
Display ist nur grau und das Gerät ist nicht zu gebrauchen.
Habe der Polizei auch gleich mitgeteilt das ich das Gerät erhalten habe aber das es nicht funktioniert. Der Beamte meinte das ich trotzdem die Anzeige weiter laufen lassen kann
Dies habe ich auch gemacht.
Heute hat mir dieser Verkäufer das erste mal geschrieben und teilte mir den Satz mit:

Ein Schadensfall muss innerhalb von 7 tagen vom Empfänger gemeldet werden

Die Verpackung ist Äußerlich überhaupt nicht beschädigt ! Und außerdem würde der Versender im diesem falle den Schadensersatz ( laut DHL ) bekommen und ich habe dann weder das Gerät noch das Geld und er kassiert zwei mal ab ...

Soweit der stand der Dinge ...

Ich bin sehr verärgert über diesen Fall, denn ich muss jeden Tag für dieses Geld arbeiten gehen und habe es nicht einfach so übrig...

Was meinen Sie wie kann ich mein Geld zurück bekommen?
von Ebay finde ich es weiter sehr schwach das dass sie dieses Mitglied immer noch nicht gesperrt haben .

Wie soll ich mich weiter verhalten? Welchen versuch würden sie unternehmen ??

Vielen Dank



06.10.2009 | 23:34

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf der Basis Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworten darf:

Ist die gekaufte Ware fehlerhaft, stehen dem Käufer nach §§ 437ff BGB Gewährleistungsrechte zu. Sie können zunächst die Lieferung eines fehlerfreien Artikels verlangen. Ist der Verkäufer dazu nicht in der Lage oder verweigert er diese Nacherfüllung, steht Ihnen das Recht zum Rücktritt vom Kaufvertrag zu. Der Käufer hat Ihnen dann den Kaufpreis und die gezahlten Versandkosten zu erstatten. Dieser Rückzahlungsanspruch kann, wenn sich der Verkäufer weigert, gerichtlich durchgesetzt werden.

Unklar ist die Aussage des Verkäufers, der Schadensfall sei binnen 7 Tagen zu melden: Wenn Sie das Gerät am 4.10. erhalten haben, liegen sie ja noch in dieser 7-Tages-Frist. Im Übrigen gibt es diese 7-Tages-Frist vom Gesetz her nicht und sie wird auch nicht wirksam vertraglich vereinbart worden sein. Der Verkäufer hat also für den Schaden einzustehen.

Ich empfehle nun, den Verkäufer aufzufordern, bis zum 15.10. einen fehlerfreien, funktionierenden Artikel zu liefern, andernfalls Sie vom Kaufvertrag zurücktreten und den Kaufpreis zurückverlangen. Weigert er sich oder lässt die Frist verstreichen, sollten Sie Ihren Anspruch anwaltlich durchsetzen lassen, ggf. durch eine Klage.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für Rückfragen und die weitere Vertretung selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Bei Bedarf kontaktieren Sie mich bitte unter <info@rechtsanwalt-schwartmann.de> oder telefonisch unter 0221-3559205.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt








Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 06.10.2009 | 23:49

Also die 7 Tage frist ist auf die Packet Versicherung der DHL bezogen ! DHL würde die Ware Prüfen und evtl. einen Transport Schaden gelten lassen ... in diesem Fall würde aber der Verkäufer den Schadensersatz bekommen.

Zum Thema Klagen... mit welcher Summe müste ich ca. rechnen bei diesem weg ?? Das Gerät hat 320 € gekostet ... ist das noch Verhältnissmäßig ??

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 07.10.2009 | 09:11

Die außergerichtlichen Kosten würden sich auf 83 EUR belaufen. Im Falle einer Klage müssten Sie mit Gerichtskosten von 105 EUR und eigenen Anwaltskosten von 122 EUR rechnen. Diese Kosten hat der Gegner zu erstatten, wenn er unterliegt.

Da die Sach- und Rechtslage nach Ihrer Schilderung recht klar ist, würde ich an Ihrer Stelle den Rechtsweg einleiten.

ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80553 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,0/5,0
Ich habe das erfahren,was ich wissen wollte. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine Antwort (die Mut macht) kam schon kurze Zeit nach meiner Fragestellung ! Auch auf eine Nachfrage meinerseits wurde umgehend reagiert! Besser geht es nun wirklich nicht! Herzlichen Dank und gern immer wieder ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und präzise Antwort. Frage zu 100% beantwortet. ...
FRAGESTELLER