Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Defekter Wärmemengenzähler

09.05.2014 18:06 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


10:45
Mit meinem Mietshaus (15 Wohnungen) habe ich ein Wärme- und Warmwasserbezugsrecht vom Nachbarhaus. Bereits im März 2013 habe ich den Verwalter dieser WEG darauf hingewiesen, dass dieser Zähler defekt sein muss, da er mehr als das doppelte der Vorjahresmenge bis zu diesem Zeitpunkt verbraucht hat. Es kam trotz mehrmaligem Hinweis jedoch keine Reaktion. Nun hat sich bei der Jahresablesung 2013 herausgestellt, dass der Zähler wirklich defekt ist und nun nahm der WEG Verwalter eine Umlage nach Schätzung vor.

Frage: Habe ich für diese Schätzung ein Kürzungsrecht nach § 12 Heizkostenverordnung, da ich den Wärmelieferanten mehrmals auf den Defekt des Wärmemengenzählers darauf hingewiesen habe und er darauf nicht reagiert hat?

Bitte liefern Sie Ihre Begründung eventuell mit Urteilen oder bezuggenommenen Kommentaren.
09.05.2014 | 19:12

Antwort

von


(2271)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

es besteht kein Kürzungsrecht bereits nach dieser Norm, da dies nicht für Eigentümer untereinander gilt.

"Dies gilt nicht beim Wohnungseigentum im Verhältnis des einzelnen Wohnungseigentümers zur Gemeinschaft der Wohnungseigentümer"

Anders verhält es sich auch nicht im Rahmen eines Eigentümers zu einem anderen Eigentümer einer Hauptimmobilie.

Hierfür muss dann der ordentliche Rechtsweg bestritten werden, notfalls im gerichtlichen Klageweg.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 10.05.2014 | 07:45

Sie schreiben, es muss der Rechtsweg beschritten werden,
notfalls im gerichtlichen Klageweg:
Wie sind die Aussichten/Chancen auf Erfolg ?
Welches sind dann die Gründe hierfür ? Urteile, sonstige §§

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 10.05.2014 | 10:45

Sehr geehrte Fragestellerin,

die Verpflichtung zum Einbau und damit auch zum Erhalt derartiger Zähler ergibt sich direkt aus § 4 HeizKV.


"(1) Der Gebäudeeigentümer hat den anteiligen Verbrauch der Nutzer an Wärme und Warmwasser zu erfassen.

(4) Der Nutzer ist berechtigt, vom Gebäudeeigentümer die Erfüllung dieser Verpflichtungen zu verlangen."

Wenn Sie daher auf den Mangel hingewiesen hatten, eine angemessene Frist zur Reparatur setzen (3 Wochen) und sich dann immer noch nichts tut, dann sind gute Erfolgsaussichten gegeben, gerichtlich die Reparatur erzwingen zu lassen.

Bei weiteren Fragen schreiben Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber auch weiterhin bei kostenfreien Nachfragen zur Verfügung stehen möchte.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(2271)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70076 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für diese erste Hilfe! Hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Beratung. Trotz kompliziertem Thema alles klar erläutert, sogar mit Rechtsprechung. Danke für die tiefgehende Beratung! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und Beantwortung meiner Fragen. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen