Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Deckeneinsturz in der Eigentumswohnung

| 13.08.2016 13:58 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

vor ein paar Tagen ist in der Nachbarswohnung plötzlich die Decke eingestürzt. Auf Nachfrage , habe ich erfahren, dass dies schon in mehreren Wohnungen passiert ist. Der Häuserblock besteht seit 1984. Den Bauträger kann man nicht mehr verantwortlich machen. Da ich die Wohnung erst vor einem Jahr gekauft habe, mache ich mir nun Gedanken, was die finazielle Seite betrifft. Denn die Wohnungen sind Sondereigentum; somit muß der Eigentümer selbst für den Schaden (ob eigen verschuldet oder nicht) aufkommen. Ich überlege nun, ob ich mir eine zweite Decke einziehen lasse . Benötige ich dafür einen Sachverständigen oder kann ich mich selbst an einen Stukkateur wenden? Oder wie soll ich nun vorgehen? Bin völlig ratlos.

Vielen Dank für die Anwort

13.08.2016 | 15:53

Antwort

von


(2091)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

für eine Zwischendecke brauchen Sie keinen Sachverständigen, allerdings sollte der Firma bewusst sein, dass die Zwischendecke insofern stabiler sein sollte, als ein möglicher Einsturz abgefangen werden könnte.

Genehmigungen brauchen Sie dafür auch nicht, da es sich um Ihr Sondereigentum handelt, wobei zu beachten ist, dass die gesamte Decke Teil des Hauses betrifft, somit die Statik und deswegen auch dem Gemeinschaftseigentum zuzuordnen ist.

An Ihree Stelle würde ich daher eine stabilere Zwischendecke mit Hilfe einer geeigneten Handwerksfirma bauen und falls dann weitere Beschädigungen an der Grundstatur der Decke selbst entstehen, die Eigentümergemeinschaft in die Pflicht nehmen.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da meine Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 13.08.2016 | 17:40

Sehr geehrter Herr Hoffmeyer,

ist der von Ihnen geschriebene Satz:... "Ihr Sondereigentum handelt, wobei zu beachten ist, dass die gesamte Decke Teil des Hauses betrifft, somit die Statik und deswegen auch dem Gemeinschaftseigentum zuzuordnen ist. "
das die Hausverwaltung doch etwas dazuzahlen müßte?

Vielen Dank für Ihre Antwort

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.08.2016 | 10:22

Sehr geehrter Fragesteller,

das ist korrekt. Sofern es die Decke selbst betrifft und damit das Bindeglied zwischen den jeweiligen Wohnungen, ist dies dem Gemeinschaftseigentum zuzuordnen mit der Folge, dass die Gemeinschaft für die Wiederherstellung aufkommen muss.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben oder rechtliche Hilfe brauchen sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber gerne weitere kostenlose Nachfragen beantworte und sich meine Kanzlei auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Mehrkosten entstehen. Die von Ihnen entrichtete Beratungsgebühr würde im Falle einer Beauftragung vollständig angerechnet oder auch erstattet werden, wenn Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 13.08.2016 | 17:30

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für die schnelle Antwort. Nun sehe ich klarer."
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.08.2016
5/5,0

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Nun sehe ich klarer.


ANTWORT VON

(2091)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht
Jetzt Frage stellen