Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Debitel Mobiler Internetzugang


21.12.2007 13:40 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Habe bei Debitel Mobilen Internetzugang für meinen Laptop gemacht, was mir verschwiegen wurde, ist dass die Internetgeschwindigkeit nicht akzeptabel ist, die man mit einem Analogen Anschluß (Modem) vergleichen kann.

Laut Debitel ist aus dem Vertrag nicht raus zukommen, auch keine Umwandlung auf Handy Vertrag möglich.

Frage: gibt es ein Rechtsweg aus dem Vertrag auszusteigen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

auf Grund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage zusammenfassend wie folgt:

Sofern Sie bei Abschluss des Vertrages Ihrem Vertragspartner gegenüber deutlich gemacht haben, dass es Ihnen auch entscheidend auf die Geschwindigkeit der durch den Vertrag zur Verfügung gestellten Internetverbindung ankommt, könnte die schlechte Verbindung einen erheblichen Mangel darstellen, welcher zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt.

Bevor Sie diese Kündigung aussprechen, sollten Sie jedoch sicherstellen, dass ein solches Kündigungsrecht nicht durch die von Ihrem Vertragspartner verwendeten AGB´s ausgeschlossen ist.

Auch sollte Sie die Ihnen bezüglich des Vertrages vorliegenden Informationen und Werbeprospekte auf Hinweise bezüglich der Geschwindigkeit der Internetverbindung durchsehen. Wenn aus diesen Unterlagen für Sie ersichtlich war, mit welchen Geschwindigkeiten Sie rechnen können, wäre eine zur Kündigung berechtigender Mangel nicht gegeben.

Abschließend möchte ich Sie darauf hinweisen, dass es sich bei dieser Antwort, basierend auf Ihren Angaben, lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes handelt. Diese kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen. Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Ich hoffe Ihnen eine Überblick gegeben zu haben und stehe Ihnen gerne weiterführend, insbesondere im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion, zur Verfügung.


Mit freundlichen Grüßen

Maik Elster
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER