Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Dauer einer GmbH Insolvenz 8 Jahre ?

12.02.2010 11:19 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht


Guten Tag,

im Jahre 2002 wurde ein Insolvenzverfahren gegen meine GmbH eröffnet. Es handelte sich um angebliche Steuerrückstände.

Es gab einen Insolvenzverwalter der auch mit mir die Unterlagen etc.
durchgegangen ist, und sich darum gekümmert hat das die wenigen Rechnungen entsprechend geklärt worden sind. Irgendwann so Ende 2004 habe ich dann nichts mehr davon gehört. Das Stammkapital ist zudem auch eingezahlt worden.

Heute habe ich durch Zufall gesehen, das im August 2009 der Insolvenzverwalter gewechselt worden ist.

Meine Frage nun dazu: wie lange dauert eine solche GmbH Inso bis das Thema, sozusagen, erledigt ist und die Firma z.B. gelöscht wird in der Praxis. Oder handelte es sich mehr um eine Formalie in der Sache? Der "alte" Verwalter ist wohl nicht mehr in der ersten Kanzlei welche die Inso übernommen hat.

Bis heute habe ich auch nichts mehr gehört und es hat sich niemand mehr bei mir gemeldet in diesem Zusammenhang!

Im Handelsregister Portal finde ich zwar die Gesellschaft noch, aber keine Eintragungen dazu unter den Veröffentlichungen.

Für Ihre Bemühungen bedanke ich mich im Voraus!

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage auf Grundlage der mir vorliegenden Informationen und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt:

Im Rahmen des Regelinsolvenzverfahrens über das Vermögen einer GmbH wird nach Eröffnung des Insolvenzverfahrens durch das Gericht ein
Berichtstermin (§ 156 InsO ),
ein Prüfungstermin (§ 176), und ein
Schlusstermin (§ 197 InsO ) abgehalten.

Danach erfolgt die Aufhebung des Insolvenzverfahrens.
Anschließend findet ggf. noch die Nachtragsverteilung durch den Insolvenzverwalter gemäß § 205 InsO statt.

Mit Verkündung des Aufhebungsbeschlusses entfallen die Wirkungen des Insolvenzbeschlags, Insolvenzvermerke in Registern und Grundbuch sind zu löschen vgl. §§ 200 Abs. 1 ,2 S. 2, 31 ff. InsO.

Eine GmbH ist nunmehr im Handelsregister zu löschen. Eine Ausnahme gilt für den Fall, dass ein Insolvenzplanverfahren durchgeführt wurde, das die Sanierung der Gesellschaft vorsieht.

Die durchschnittliche Dauer kleiner und mittlerer Unternehmensinsolvenzen beträgt zwischen vier und acht Jahren.

Sie können am Insolvenzgericht Einsicht in Ihre Akte nehmen und sich nach dem Verfahrensstand erkundigen.

Bitte beachten Sie, dass es sich bei dieser Online-Beratung lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung auf Grund der von Ihnen geschilderten Sachverhaltsumstände handelt. Das Weglassen oder Hinzufügen von Umständen kann die rechtliche Beurteilung nicht nur unerheblich verändern.
Abschließend hoffe ich, Ihnen weitergeholfen zu haben und würde mich über eine positive Bewertung durch Sie freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hans-Christoph Schwarz
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76216 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Bin sehr zufrieden mit der schnellen Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und kompetente Antwort ! Das hilft mir sehr weiter ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreich und beruhigend. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER