Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Dauer des ALG-I

| 20.05.2015 11:38 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Wie lange darf ich ALG-I bekommen?
Meine Situation:
62 Monaten arbeiten und Arbeitsloseversicherung bezahlen - dann 2 Monaten ALG-I in 2008
dannach 2 Jahre Arbeit im Ausland ohne Versicherung.
dann 38 Monaten arbeiten (versicherungdpflichtig) - 2 Monaten ALG-I in 2013
dann noch 9 Monaten arbeiten - und jetzt wie viele Monaten ALG-I noch möglich?
20.05.2015 | 12:10

Antwort

von


(1209)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Aufgrund Ihrer Angaben lässt sich nicht abschließend beurteilen, wie lange sie noch ALG I beziehen können.


2.

Grundsätzlich gilt aber folgendes:

Maßgebend für die Dauer des Bezuges von Arbeitslosengeld sind einerseits Ihr Alter und zum anderen die Frage, wie lange Sie vor der Arbeitslosigkeit als Arbeitnehmer beschäftigt gewesen sind.

Beispiel: Wenn Sie innerhalb der letzten zwei Jahre zwölf Monate einer versicherungspflichtigen Tätigkeit nachgegangen sind, können Sie Arbeitslosengeld für die Dauer von sechs Monaten beziehen. Diese Zeit erhöht sich auf acht Monate, sofern Sie innerhalb der letzten zwei Jahre zumindest 16 Monate in einem versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis gestanden haben. Eine weitere Verlängerung auf zehn Monate des Bezugs ergibt sich bei einer Beschäftigung von 20 Monaten. Sind Sie 24 Monate beschäftigt gewesen, haben Sie Anspruch auf zwölf Monate ALG I.

Wichtig ist auch Ihr Alter. Wenn Sie jünger sind als 50 Jahre, haben Sie einen Anspruch auf Arbeitslosengeld höchstens für die Dauer von zwölf Monaten.

Sind sie 50 Jahre alt oder älter, haben Sie gegebenenfalls einen Anspruch bis zu einer Dauer von 24 Monaten.


3.

Wichtig ist, dass Sie bei der Arbeitsagentur sofort anzeigen, dass Ihr Arbeitsverhältnis enden wird bzw. beendet ist. Sie werden dann als arbeitssuchend geführt.

Bei der Arbeitsagentur stellen Sie einen Antrag auf Arbeitslosengeld I.

Den zuständigen Sachbearbeiter klären Sie über Ihre Berufstätigkeit und die Unterbrechungen auf, so dass Ihr Anspruch exakt von der Arbeitsagentur berechnet werden kann.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 20.05.2015 | 12:23

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Gerhard Raab »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 20.05.2015
5/5,0

ANTWORT VON

(1209)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht