Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Datenschutzrechtliche Folgen eine E-Mail

22.08.2012 11:16 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


Ich verkaufe als gewerblicher Verkäufer bei ebay Mobilfunkkarten.
Nun ist mir ein Fehler unterlaufen. Ich habe eine geschäftliche Email an mehrere Empfänger gesendet, leider habe ich vergessen die Empfängeradressen auszublenden.

Ein Kunde hat sich prompt gemeldet, und die Email an seinen Anwalt weitergeleitet. Ich habe versucht ihn davon abzubringen. Leider ohne Erfolg.

Es waren insgesamt 19 Empfänger. Der Kunde selbst hat seine geschäftliche Email angegeben, die auch auf seiner Homepage öffentlich angegeben ist.

Was droht mir nun?
Bitte um Hilfe...
22.08.2012 | 13:27

Antwort

von


(933)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Das Bundesdatenschutzgesetz sieht Bußgelder bis 25.000 Euro vor.

Aber dazu müsste der Betroffene dies erstmal zur Anzeige bringen.

Und selbst dann kämen keine 25.000 Euro in Betracht.

Im Grunde wird auf diese Weg kein Bußgeld erfolgen.

Stellt sich nur die Frage, was der Kunde, der die Mail erhalten hat, erreichen will.

Dieser hat keinen Anspruch und kann das Weiterleiten höchstens an den Betroffen zur Kenntnis geben.

Sofern diesem dann ein Schaden entstanden ist, kann er bei Ihnen Schadensersatz verlangen.

Aber ein Schaden wird ihm hier wohl kaum entstehen.

Im Ergebnis kann man gesichert davon ausgehen, dass keine Konsequenzen drohen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Rückfrage vom Fragesteller 22.08.2012 | 14:24

Wenn ich Sie richtig versatnden habe, habe ich im Normalfall nichts zu befürchten, auch keine Abmahnung?

Vielen Dank für Ihre Antwort

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 22.08.2012 | 14:38

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfrage wie folgt:

Ganz genau.

Insbesondere für eine Abmahnung besteht kein Raum.

Es sind ja weder Urheberrechte verletzt worden noch eine Wettbewerbsverletzung erfolgt.

Mit freundlichen Grüßen

ANTWORT VON

(933)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 79954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Anwalt hat schnell geantwortet und meine rechtliche Frage ausführlich und kompetent beantwortet. Er ist darüber hinaus auch auf Aspekte eingegangen, die mir vorher nicht als problematisch erschienen waren und hat mir für ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort, hat mir gut weitergeholfen ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Schnelle kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER