Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Datenschutz/Reiseunterlagen

28. Juli 2022 12:59 |
Preis: 30,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo zusammen,

ich melde mich bei Ihnen da ich ein Anliegen habe und ich gerne einen Rat einholen möchte.
Und zwar geht es meines Wissens nach um eine Datenschutzverletzung die mich betrifft.
Erklärung des Problems:
Ich habe über die Reiseagentur TUI im Juni eine Reise gebucht.
Für diese Reise wurde ein neues Konto auf mich angelegt und eingerichtet. (Bis dahin hatte ich noch kein TUI Konto)
Nach Buchung der Reise, habe ich nach ca. 2-3 Tage eine Meldung von einer Person aus meinem Bekanntenkreis bekommen, dass bei Ihr all die Reisedaten in der App vorhanden sind.
In meiner App fehlen aber wichtige Dokumente wie Rechnung und Buchungsbestätigung.
Diese Person ist aber weder in dem Urlaub dabei noch in irgendeinen Zusammenhang mit dieser Buchung.
Ich war jedoch einige Wochen zuvor mit dieser Person im Urlaub, die Buchung dafür ging aber komplett über Ihr Konto, ohne meine Anmeldung (zu diesem Zeitpunkt hatte ich auch noch kein Konto bei TUI).
Nun ist die Frage ob man hier einen Schadenersatz beanspruchen kann/soll und ob dies überhaupt sinnvoll ist dagegen vorzugehen?
Ich habe als Beweise Screenshots und Chatverläufe. Sowie die Buchungen in der App.

Ich würde mich freuen, wenn Sie mir helfen könnten.

28. Juli 2022 | 14:05

Antwort

von


(850)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich kann ein Verstoß vorliegen, wenn jemand Unbeteiligtes Ihre Daten erhält. Problematisch ist jedoch die Höhe eines Schadensersatzes. Hier sind die Gerichte mehr als zurückhaltend. Unsere Kanzlei hat bei einem mehrfachen offensichtlichen Verstoß beim AG Delmenhorst einen Schadensersatzanspruch durchsetzen können. Bei einem fast gleichgelagerten Verstoß vor dem LG Düsseldorf aber kaum etwas - nach dem Motto, es sei ja nicht so schlimm. Eine Rechtsschutz deckt das Verfahren in der Regel nicht, sodass das Risiko auf Ihrer Seite liegt.
Sie können das dem Datenschutzbeauftragten melden.
Das begründet aber noch keinen Anspruch auf Schadensersatz.

Allerhöchstens würde ich hier etwa max. 500 Eur sehen. Ohne Klageverfahren gehe ich aber nicht von einer freiwilligen Zahlung von T… aus.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Verkehrsrecht

ANTWORT VON

(850)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht, Strafrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 98654 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde knapp und vollständig beantwortet. Zusätzlich bekam ich einen Rat zum weiteren Vorgehen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gute, schnelle und brauchbare Bearbeitung der Sachlage. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
So schnell bekommt man sonst glaub ich von keinem Anwalt eine Antwort. Toller Service und super Auskunft. Danke für Ihre Hilfe! ...
FRAGESTELLER