Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Datenschutz und Verein

18.06.2018 11:10 |
Preis: ***,00 € |

Vereinsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Ein Verein beruft sich bzgl. neuen EU-Datenschutzverordnung auf eine sogenannte "Stammkundenklausel" und fordert keine Einverständniserklärung für Mails usw. Ist das korrekt?

18.06.2018 | 12:05

Antwort

von


(519)
Charlottenstr. 14
52070 Aachen
Tel: 0241 - 53809948
Web: http://www.rechtsanwalt-andreaswehle.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Ratsuchende,

gern beantworte ich Ihre Frage aufgrund der von Ihnen getätigten Angaben wie folgt.

Eine sog. Stammkundenklausel sieht die EU-DSGVO nicht vor.
Jedoch kann auf die erneute Einholung einer Einwilligung von Stammkunden verzichtet werden, wenn eine solche, die den Anforderungen der DSGVO entspricht bereits vorliegt.

Das wird in der Regel schwierig werden, weil der Einwilligende nicht nur dem genauen Zweck der Verarbeitung seiner Daten (welcher?... dieser sind genau zu bestimmen) zuzustimmen hat, sondern vielmehr auch über seine Rechte vor bzw. bei Abgabe der Einwilligung aufzuklären war.

Eine einstig abgegebene Einwilligung zum Empfang eines Newsletters unter einziger Angabe der Empfänger eMail mit dem Hinweis, dass diese Einwilligung jederzeit widerrufen werden kann, dürfte aber auch den heutigen Anforderungen der DSGVO entsprechen und somit die erneute Einholung einer Einwilligung des Betreffenden obsolet werden lassen.

Soweit weitere Kundendaten erhoben, verarbeitet und gespeichert werden, wird der Verein nicht umhinkommen, auch bei Stammkunden eine Einwilligung unter Beachtung der „neuen" Erfordernisse der DSGVO einzuholen. Dies allerdings auch nur, soweit die Daten nicht aufgrund eines anderen Grundes Nach Art. 6 Abs. lit b bis f DSGVO erhoben, verarbeitet und/oder gespeichert werden dürfen.

Ich hoffe Ihre Fragen beantwortet zu haben und verbleibe mit

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Wehle
Rechtsanwalt /Aachen




Rechtsanwalt Andreas Wehle

ANTWORT VON

(519)

Charlottenstr. 14
52070 Aachen
Tel: 0241 - 53809948
Web: http://www.rechtsanwalt-andreaswehle.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht, Zivilrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89416 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Frage umfassend (und auch in meinem Sinne) beantwortet. Danke ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr hilfreiche Ausführungen zu meiner weiteren Vorgehensweise. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für Ihre engagierte und umfassend klare Hilfe!! Absolute Weiterempfehlung. ...
FRAGESTELLER