Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
490.902
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Datenklau oder nicht?


| 02.05.2018 10:12 |
Preis: 80,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Vor einigen Jahren bot mir ein Bekannter an, bei der Erstellung von sog. Landing pages behilflich zu sein. Ein eigener shop b2b war da gerade im aufbau und ich hatte schon Bilddaten und Texte vorbereitet und erhielt auch seitens der Hersteller Originaldateien (Bild und Text) zur Verfügung.
Da wir uns gut verstanden schickte ich dem Bekannten darauf hin logo der Domain, welches mir eine andere Designerin entworfen hatte und Texte, worauf er mir auch zu bestimmten Produkten Vorschläge zu diesen pages machte.
Aus Kostengründen konnte ich aber das Projekt nicht weiterverfolgen und musste dieses vorübergehend auf Eis legen.
Der shop und die Seite ( das theme und die übrige Gestaltung stammt von einer anderen Agentur)wurden nie realisiert und auch nie online gestellt. Auch brach nach einiger Zeit der Kontakt zu dem Bekannten ab.
Nun nach über zwei Jahren nach Projektaufgabe entdeckte ich per Zufall eine in lifebetrieb befindliche Seite mit meinem Firmennamen samt Impressum, sowie Logo und sogar Bruchstücke aus der seinerzeit von der anderen Agentur entwickelten theme für die geplante Seite samt shop. Des weiteren sind auf dieser Seite auch Texte und von mir seinerzeit gelieferte Bilddaten enthalten. Damit nicht genug. Die Seite enthält einen link auf eine andere Seite mit ähnlichen Themen
Hierbei muss ich erwähnen, dass dieser "Bekannte" sein Geld mit Verlinkungen verdient und auch Erfahrung in diesem Metier hat.
Nun möchte ich wissen:
1. Kann ich verlangen, dass alle meine Daten die von mir für ein anderes Projekt geliefert wurden, von dieser - in lifebetrieb befindlichen- seite gelöscht werden?
2. Kann ich darüber hinaus Schadensersatz verlangen?
3 Kann ich - da mit diesem von mir nicht genehmigten Vorgang Geld pro klick verdient wurde,-einen mir evtl. vorenthaltenen Verdienst verlangen?

Besten Danke im Voraus.
02.05.2018 | 11:38

Antwort

von


1438 Bewertungen
Tirpitzstr.21
26122 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn es sich um individuell gestaltete Texte und Bilder handelt und Sie diese erstellt haben bzw. Ihnen vom Urheber die entsprechenden Nutzungsrechte eingeräumt wurden, können Sie Unterlassung der Nutzung ohne Ihre Einwilligung verlangen. Dieser Anspruch umfasst die Löschung der Dateien sowie die Unterlassung zukünftiger Nutzung. Der Unterlassungsanspruch umfasst auch die Nutzung Ihres Firmennamens.

Darüber hinaus kann für die bisherige ungenehmigte Nutzung Schadensersatz verlangt werden. Die Berechnung des Schadensersatzes kann dabei auch in Form der Gewinnabschöpfung erfolgen, Sie können also das mit Ihren Werken verdiente Geld herausverlangen. Alternativ käme eine Berechnung in Form der Lizenzanalogie in Betracht, also das Einfordern einer angemessenen Nutzungsgebühr für die bisherige Nutzung.

Die Nutzung der Dateien, an denen Dritte die Rechte haben (z.B. Originaldateien der Hersteller) können Sie dagegen nicht verhindern.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 04.05.2018 | 10:25


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke für die klare und präzise Auskunft. Damit war mir fürs erste schon mal geholfen , auf der Grundlage der Auskunft konnte ich meine weiteren Schritte entscheiden."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jan Wilking »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 04.05.2018
4,4/5.0

Danke für die klare und präzise Auskunft. Damit war mir fürs erste schon mal geholfen , auf der Grundlage der Auskunft konnte ich meine weiteren Schritte entscheiden.


ANTWORT VON

1438 Bewertungen

Tirpitzstr.21
26122 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht