Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Daten Roaming

05.01.2011 08:51 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hatte von mobilcom debitel einen Internet Stick für meinen Sohn zum surfen. Da er aber keinen Empfang in seiner Wohnung hat, lag der Stick immer irgendwo herum und wenn er Ihn mal wieder benutzen wollte ging er nicht. Also nichts wie Ärger und deshalb habe ich Ihn gleich gekündigt Frist 24 Monate. Im Oktober 2010 war der Stick verschwunden und ich ließ Ihn sperren, telefonisch und zahlte auch nichts mehr seit Oktober 2010. Im Dezember 2010 bekam ich eine Mahnung über 2.800 Euro, eine Rechnung bekam ich nicht. Der normaler Tarif monatlich 40,95 Euro wurde immer abgebucht. Jetzt schreibt mir debitel, das die Roaming kosten aus einem anderen Land übermittelt wurden, kein EU Land, Sie das aber nicht mehr nachvollziehen können, da die Daten gelöscht wurden, da ich keine Einzelverbindung in Auftrag gegeben habe. Über die Sperre wurde gar nichts geschrieben. Habe ich Chancen, eine Prozeß zu gewinnen, den so geht es ja auch nicht.

Mit freundlichen Grüßen
Evelyn

05.01.2011 | 09:03

Antwort

von


(2423)
Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

die Gegenseite muss nicht nur die Rechnung vorlegen, sondern auch die behauptete Forderung beweisen.

Da Sie aber die Sperrung haben vornehmen lassen, wird dieser Beweis der Gegenseite kaum möglich sein. Können Sie also die Sperrung nachweisen, werden Sie sehr gute Chancen haben.

Können Sie den Beweis der Sperrung nicht erbringen, hängt es davon ab, ob die Gegenseite eine ordnungsgemäße Rechnung vorliegen kann.

Ich rate Ihnen unverzüglich, einen Kollegen vor Ort zu beauftragen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle


ANTWORT VON

(2423)

Damm 2
26135 Oldenburg
Tel: 0441 26 7 26
Web: http://WWW.RECHTSANWALT-BOHLE.DE
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Kaufrecht, Strafrecht, Vertragsrecht, Sozialrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Klar und deutlich, und sogar mit Humor ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach einzigartig perfekt einfühlsam und geduldig wie meine vielen Fragen und Nachfragen ausführlich und auch für mich als Laie verständlich und vorallem auch schnell „Tag und Nacht" beantwortet werden. Meine Hochachtung und ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es ging um die Frage, mit welchem Argument eine Mieterhöhung begründet werden kann, wenn kein Mietspiegel und keine Vergleichsmiete vorliegt. Diese Frage wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER