Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darlehnsvertrag vertragsverlängerung automatisch?


| 21.12.2005 10:12 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

sehr geehrte damen und herren,

folgende sätze wurden im darlehnsvertrag festgehalten: die rückzahlung des darlehens ist fällig zum 31. dezember 2005. der vertrag verlängert sich stillschweigend, wenn nicht 3 monate vor ablauf eine andere schriftliche vereinbarung getroffen wird. zur vorzeitigen rückzahlung ist der darlehnsnehmer jederzeit berechtigt.

frage: muss das darlehn zum 31.12. zurückgezahlt werden? oder verlängert es sich automatisch, wenn wir nicht zurückzahlen?
eine andere schriftliche vereinbarung wurde nicht getroffen.

vielen dank.
mfg
21.12.2005 | 10:31

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich aufgrund der mitgeteilten Tatsachen wiefolgt beantworten möchte:

1.Vorab: eine Beurteilung über Vertragsklauseln zu treffen, die derart aus dem Zusammenhang gerissen sind, ist fast nicht möglich. Sinnvoll wäre es sicher, wenn Sie mir den Vertrag einmal faxen.

2.Nach dem Wortlaut ist das Darlehn zum 31.12.2005 fällig. Dann muß es auch zu diesem Zeitpunkt zurück bezahlt werden. Wenn der folgende Satz „der vertrag verlängert sich stillschweigend, wenn nicht 3 monate vor ablauf eine andere schriftliche vereinbarung getroffen wird“ sich an die Fälligkeitsklausel anschließt, soll anscheinend eine Verlängerung des Darlehnsvertrags eintreten. Allerdings erscheint mir das aus der Sicht des Darlehnsgebers nicht sinnvoll, weshalb ich gerne den Vertrag sehen würde.

3.Am einfachsten wäre es, sich mit dem Darlehnsgeber direkt auszutauschen.

Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem Rechtsproblem weiter geholfen.

Mit freundlichen Grüssen

Nina Heussen
Rechtsanwältin

info@anwaeltin-heussen.de
www.anwaeltin-heussen.de


Nachfrage vom Fragesteller 21.12.2005 | 10:55

sehr geehrte frau heussen.
der darlehnsvertrag besteht nur aus o. g. vereinbarung.
--also läuft dieser automatisch weiter??...
darlehnsgeber ist ein guter bekannter.
vielen dank.
mfg
ebert-edv

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.12.2005 | 16:54

Sehr geehrter Ratsuchender,

wenn das der gesamte Inhalt des Vertrags darstellt, verlängert sich der Vertrag, wenn der Betrag nicht bis einschließlich 31.12.2005 eingefordert wird.

Mit freundlichen Grüssen
Nina Heussen
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"sehr schnelle antwort! super! vielen dank! "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Nina Marx »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

sehr schnelle antwort! super! vielen dank!


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht