Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darlehensvertrag, tritt meine Rechtsschutzversicherung im Streitfall ein?


08.06.2007 16:23 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von



Guten Tag,
mein Ex-Mann und ich haben während unserer Ehe von zwei verschie-
denen Personen jeweils 2.000 € Darlehen für Baumaßnahmen am dama-
ligen gemeinsamen Haus erhalten. Das Haus gehört ihm seit Okt.2004
allein. Muss ich jetzt jeweils die Hälfte mit abzahlen? Im Notar-
vertrag von 2004 steht wörtlich: "Der Erwerber übernimmt anstelle
des Veräußerers dessen Verbindlichkeiten samt allen etwa bestehen-
den Rückständen gegenüber der Kreissparkasse bezugnehmend auf v.g.
Grundpfandrecht im Werte der betreffenden Schuldübernahme für sich
als ausschließlich persönlichen Schuldner zur Verzinsung und Rück-
zahlung am dem Tag der Besitzübernahme". Tritt meine Rechtsschutz-
versicherung im Streitfall ein? Scheidung war Aug. 2005.
Auf Wiedersehen.
08.06.2007 | 18:08

Antwort

von


11 Bewertungen
Isenbütteler Weg 12
38518 Gifhorn
Tel: 05371 819 200
Web: www.rechtsanwalt-sommer-gf.de
E-Mail:
Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Frage. Aufgrund Ihrer Angaben und unter Würdigung Ihres Einsatzes kann ich Ihre Frage überschlägig wie folgten beantworten, um Ihnen einen Einstieg in die weiteren Lösung des Falles zu geben. Ich weise jedoch darauf hin, dass selbst kleine Änderungen im geschilderten Sachverhalt zu einer völlig anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Aufgrund ihrer Schilderung gehe ich davon aus, dass Sie im Rahmen der Scheidung keine weiteren Regelungen getroffen haben. Sie haben lediglich Regelungen bei der Übertragung der Haushälfte getroffen. Die dortigen Regelungen betreffen laut Ihrer Schilderung lediglich die Verbindlichkeiten bei der Kreissparkasse. Die Verbindlichkeiten anderen Personen gegenüber sind nicht angesprochen.

Demnach haften Sie gemeinsam mit Ihrem geschiedenen Mann für die Rückzahlung der jeweiligen 2000 €. Sie haften als Gesamtschuldner, was bedeutet, dass der Gläubiger sich aussuchen kann, von wem er das Darlehen, gegebenenfalls auch in voller Höhe, zurückfordert.

Auch wenn Sie das Darlehen in gesamter Höhe oder auch nur zur Hälfte zurückgezahlt haben, bleibt immer noch offen die Frage des so genannten Gesamtschuldnerausgleiches. Dies bedeutete, ob Sie die geleisteten Zahlungen von Ihrem geschiedenen Mann zurückerhalten können oder nicht. Hier fehlen jedoch weitere Angaben. Es wird darauf ankommen, wie die Rückzahlung des Darlehens aufgrund der damaligen Einkommensverhältnissen geplant gewesen ist und ob nicht doch innerhalb des Scheidungsverfahrens über die Verbindlichkeiten irgendeine Regelung getroffen worden ist.

Ich hoffe, Ihnen einen Einstieg in Lösung geben zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Torsten Sommer
Rechtsanwalt
www.rechtsanwalt-sommer-gf.de

Gifhorn, den 08. Juni 2007


ANTWORT VON

11 Bewertungen

Isenbütteler Weg 12
38518 Gifhorn
Tel: 05371 819 200
Web: www.rechtsanwalt-sommer-gf.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, Schadensersatzrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER