Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darlehen in Schenkung umwandeln


07.08.2007 13:28 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai



Ich und meine beiden Schwestern sind gleichberechtigte Erben, bekamen beim Verkauf der Wohnung der Mutter je um die 50.000 Euro.

So und jetzt kommen die Nachläufer:

Von meiner erst vor kurzem verstorbenen Mutter bekam ich vor ein paar Jahren 21.000 Euro um mich beruflich selbstständig zu machen. Als Darlehen ohne Quittung. Jedoch hat meine Mutter das meinen 2 Schwestern erzählt. Eine davon verlangt den Ausgleich (von einem Drittel plus Inflationsbereinigung.) Da die geliehene Summe laut ihrer Aussage zur Ausstattung gehört. Meine Mutter hat aber ein halbes Jahr bevor Sie starb in Anwesenheit vor Zeugen mündlich mir das Darlehen erlassen. Meine Schwester meint aber ich benötige hierzu eine notarielle Beurkundung, mündlich reiche nicht aus. Habe ich vor Gericht dennoch die Chance in einem Prozeß es zu erreichen den Ausgleich nicht abgeben zu müssen, weil die Absicht meiner Mutter in Anwesenheit der Zeugen mir ausschließlich das Geld mir zu überlassen, offensichtlich war?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in),
aufgrund des von Ihnen geschilderten Sachverhaltes und in Anbetracht des gebotenen Honorars beantworte ich Ihre Frage wie folgt in der gebotenen Kürze.
Grundsätzlich bedarf eine Schenkung der notariellen Beglaubigung. Liegt ein Mangel in der vorgeschriebenen Form vor, so kann dieser durch Bewirkung der Leistung (Ausführung der Schenkung, also z.B. Übergabe und Übereignung der schenkweise versprochenen Sache) geheilt werden. Sodann wäre die Schenkung wirksam.
Ungeachtet dessen liegt hier ein schenkweise erfolgter Erlass vor. Dieser ist jedoch nicht formbedürftig. Daher entfällt auch die notarielle Beurkundung.
Allerdings sind Sie als Schuldner für den Erlass beweispflichtig. Da Zeugen vorhanden sind, sehe ich hier weiter kein Problem.

Ich hoffe Ihre Fragen zufrieden stellend beantwortet zu haben.
Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte die kostenfreie Nachfragefunktion.
Bitte beachten Sie, dass die Antwort auf Ihren Angaben beruht und sich die rechtliche Beurteilung des Sachverhaltes nur bei Kenntnis aller Details der Sache vollumfänglich und sicher treffen lässt.
Mit freundlichen Grüßen
Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

Nachfrage vom Fragesteller 07.08.2007 | 14:01

Da habe ich noch ein Problem denn Zeugen sind ich, meine Frau und meine erwachsene Tochter, also die Nutznieser der Schenkung. Wenn wir dann alle unter Eides statt aussagen wie gut sind dann da die Chancen bei Gericht?

Wo kann ich bitte im Gesetzestext folgende Erläuterung die Sie gemacht haben nachlesen:
"Liegt ein Mangel in der vorgeschriebenen Form vor, so kann dieser durch Bewirkung der Leistung (Ausführung der Schenkung, also z.B. Übergabe und Übereignung der schenkweise versprochenen Sache) geheilt werden"

Vielen Dank für Ihr Bemühen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.08.2007 | 14:08

Sehr geehrter Fragesteller,

die Würdigung der Beweise obliegt dem Gericht. Eine Prognose kann von hier aus nicht gestellt werden. Das Verwandschaftsverhältnis steht jedoch der Glaubwürdigkeit nicht grundsätzlich entgegen.

Die Fundsstellen zu meine Ausführungen finden Sie unter §§ 397, 518 BGB.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas M. Boukai
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER