Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darlehen anrechenbar?

01.08.2019 09:04 |
Preis: ***,00 € |

Kredite


Beantwortet von


Guten Tag,
Ich habe einen Bekannten der seit 1.1.19 komplett in die Selbständigkeit gewechselt ist, bis dato war er Angestellter Arbeitnehmer und der Unterhalt für seine beiden Kinder (9-10 Jahre) war recht einfach zu berechnen.
Nun in der Selbstständigkeit, wo er mit einer Bilanzierung arbeitet stellen sich ein paar fragen, da sein Nettoeinkommen (Gewinn nach Steuer) ja erst Ende des Jahres feststeht. Er benötigt durch einstellen eines Mitarbeiters einen weiteren Firmenwagen, bekommt aufgrund der geringen Zeit der Selbstständigkeit aber wohl keine Kredite bei der Bank.

- würden Schuldentilgungen an ein Privatdarlehen das Einkommen mindern? Bzw. zu welchem Anteil
Würden die betrieblich notwendig entstandenen Belastungen sich auswirken? (Rate z.B. Monatlich
Mit 350,-€ an privaten Darlehensgeber)

- des Weiteren hat er Schulden beim Vorbesitzer (Firmenkauf/Firmenwert) und ein Privat-Darlehen um
eine stabile Liquidität zu halten (hier bei jedem Vertrag 800,-€ an den Privaten Darlehensgeber
Abtragung des Firmenkaufs.

Sind solche Ausgaben Unterhaltsrechtlich zur Minderung des Einkommens anerkannt?
Denn Steuerrechtlich wirken diese Ausgaben sich ja nicht aus.

Vielen Dank

Gruß Stefan

01.08.2019 | 11:16

Antwort

von


(1442)
Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0179 4822457
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragensteller,

auch die Neuaufnahme von Schulden kann in Einzelfällen die Unterhaltspflicht minimieren. Dabei kommt es aber entscheidend darauf an, ob überhaupt die Aufnahme der Selbstständigkeit wie auch das konkret finanzierte wirtschaftlich sinnvoll sind.
Dies eröffnet aber in der Regel Diskussionen. Besser ist in der Regel eine einvernehmliche Einigung im Vorfeld unter Einbeziehung des Jugendamtes.

MfG RA Saeger


ANTWORT VON

(1442)

Hallestr. 101
53125 Bonn
Tel: 0179 4822457
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet- und Pachtrecht, Familienrecht, Erbrecht, Baurecht, Vertragsrecht, Gesellschaftsrecht, Strafrecht, Verwaltungsrecht, Internationales Recht, Nachbarschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95087 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und umfangreiche Antwort. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles Bestens! Nur zu empfehlen, schnelle und Klare Antworten. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Meine Unzufriedenheit mit der Antwort liegt wohl einfach in meinem Unvermögen, dass dt. Gesetze nicht in jedem Fall Sinn ergeben und es dem Gesetzgeber auch egal ist. ...
FRAGESTELLER