Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.435
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darlehen Widerrufen!


28.10.2015 22:53 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Widerruf Darlehensvertrag


Hallo,
ich habe bei einer Bank zwei Darlehen laufen seit 2012 und ein in 2016 beginnendes Forward Darlehen.
Nun hab ich mit der ganzen Widerrufs Geschichte in meinen Unterlagen festgestellt das ich gar keine Widerrufsbelehrung Erhalten habe, was ich auch in einer Empfangsbestätigung der Bank belegen kann.
Besteht hier eine Chance die Darlehen zu Widerrufen?

MFG

Der Suchende
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben die Möglichkeit zum Widerruf, da die Bank verpflichtet gewesen wäre, die Widerrufsbelehrung Ihnen auszuhändigen.
Wenn Sie beweisen können, dass Sie diese nicht erhalten haben, so haben Sie gute Chancen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 29.10.2015 | 23:26

Ich kann es in der Form Beweisen, durch eine Empfangsbestätigung, ein Vordruck der Bank, in dem, bei dem Kästchen Europäisches Standardisiertes Merkblatt (§503 BGB i.V.m. Art. 247 § 2 Abs. 2 Anlage 5 EGBGB)kein Kreuzchen ist.
Des Weiteren durch ein Erläuterungsprotokoll, ein Vordruck der Bank (Protokoll zu den Erläuterungen zum Darlehensvertrag(gem. § 491 a Abs. 3 BGB)) in dem ebenfalls bei dem Kästchen Europäisches Standardisiertes Merkblatt (§503 BGB i.V.m. Art. 247 § 2 Abs. 2 Anlage 5 EGBGB)so wie auch bei dem Kästchen Widerrufsrecht kein Kreuzchen ist.
Das ganze Erhielten wir durch einen Vermittler der im Namen bzw. Auftrag der Bank Handelte.

Reicht das?

MFG
Der Suchende

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 30.10.2015 | 00:14

Das hört sich doch gut an, ich denke, dass das ganze auch unterschrieben ist.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER