Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darlehen, Erbe, Tod

24.02.2021 13:06 |
Preis: 51,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

Seit 4 Jahren betreue ich eine alte Dame (85 Jahre) und habe eine Vollmacht, ich darf über alles entscheiden. Ich stehe auch im Testament als Alleinerbe. Es gibt nur noch eine Schwester die aber nach Absprache damit einverstanden ist.
Jetzt möchte ich mir von der Dame 40000€ leihen und ihr monatlich ca 300€ mit 1,5 Prozent Zinsen zurückzahlen. Was passiert wenn die Dame verstirbt und ich auch das Darlehen erbe. Was sagt das Finanzamt dazu.
24.02.2021 | 15:01

Antwort

von


(154)
Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund der übermittelten Information beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Wenn die Betreute noch während der Laufzeit des Darlehens verstirbt, dann erben Sie das Darlehen und sind gleichzeitig Schuldner, dadurch erlischt das Darlehen, dies nennt man Konfusion, wenn Schuldner und Gläubiger die gleiche Person sind.

Hinsichtlich der Erbschaftssteuer gilt das Darlehen gemäß § 10 Abs. 3 ErbStG als nicht erloschen. Da Sie um die erloschene Darlehensforderung bereichert sind, fließt die zum Todesfall bestehende Darlehensforderung in die Berechnung für die Erbschaftssteuer mit ein.

Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantwortet habe, bei eventuellen Nachfragen können Sie gerne die kostenlose Nachfrageoption benutzen.

Berücksichtigen Sie bitte, dass auch kleine Sachverhaltsänderungen zu einer gänzlich anderen rechtlichen Bewertung führen können.


Mit freundlichen Grüßen


Sebastian Braun
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(154)

Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80341 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Einschätzung und Erklärung des Sachverhalts! Hat mir geholfen die bestehenden Vereinbarungen zu verstehen und zu deuten. Klare Empfehlung! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wie freundlich würde ich auf Sachlich umändern wollen, denn eine Sachauskunft hat wenig mit freundlichkeiten zu tun. Antwort Top. Sachlich und Verständlich erklärt. Danke für die schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Leicht Verständlich. Bestens! ...
FRAGESTELLER