Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.857
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darf ich einen Vollstreckungsbescheid im Internet veröffentlichen ?


| 24.11.2009 13:04 |
Preis: ***,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Oliver Wöhler



Hallo , Ich habe einen Titel (Vollstreckungsbescheid) über Mietschulden von einem ehmaligem Mieter.Darf ich den Vollstreckungsbescheid auf meiner Internetseite veröffentlichen ?
Was mus ich beachten ?
Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage. Grundsätzlich ist die Darstellung des VB auf Ihrer Seite nicht verboten. Natürlich müssen Sie den Titel entfernen, wenn die Verbindlichkeiten getilgt sind. Sie sollten es allerdings vermeiden den Ex-Mieter an den Pranger zu stellen. Sie können zwar sachlich berichten, dass Sie noch Mietforderungen haben, dabei sollte es aber bleiben.

Das Landgericht Köln hat bestätigt, dass eine sog. "Titelbörse" zulässig ist, bei der Volstreckungstitel gehandelt und verkauft werden. Das Gericht hat bestätigt, dass es rechtmäßig ist hierbei die Schuldnernamen im Netz zu veröffentlichen (vgl. LG Köln Urteil vom 24.06.09, Az. 28 O 116/09).

Das Gericht sah das Interesse des Gläubigers höher an, als das Interesse des Schuldners am Schutz seiner Daten. Dies gilt aber nur bei Rechtskraft des Titels.

Bewertung des Fragestellers 24.11.2009 | 14:04


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?