Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darf ich das Haus, auch ohne der Zustimmung des getrennten Ehepartners, verkaufen?

| 09.09.2009 19:44 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Bin seit Juni 2009 geschieden, uns gehört ein Haus, schuldenfrei,
wir bewohnen es im Moment beide, getrennte Whng.
da ich durch meinen EX terrorisiert werde, möchte ich ausziehen,
Bedingung wäre aber der Verkauf des Hauses, da ich es ohne, finanz.
nicht schaffe....
Wir sind beide Eigentümer je zur Hälfte, Grundbucheintrag vorhanden,

Mein EX will nicht zustimmen....
Geht das ????? Ist es dann unverkäuflich für mich....????
Auszahlen kann er mich aber auch nicht.....???
09.09.2009 | 19:57

Antwort

von


(816)
Langener Landstraße 266
27578 Bremerhaven
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage!


Nachfolgend möchte ich gerne unter Berücksichtigung Ihrer Sachverhaltsschilderung zu Ihrer Frage wie folgt Stellung nehmen:

Insoweit kann ich Sie beruhigen. Auch wenn Ihr Ex-Mann sich gegen den Verkauf des Hauses sträubt bzw. keine Zustimmung hierfür erteilen wird, kann er die Versteigerung des Hauses nicht verhindern.

Dies ist im Gesetz verankert. So bestimmen nämlich die §§ 749,753 BGB , dass jeder Miteigentümer grundsätzlich zu jeder Zeit die Aufhebung der Gemeinschaft verlangen kann. Da es sich bei dem Grundstück um eine unteilbare Sache handelt, erfolgt die Teilung durch Teilungsversteigerung und anschließende Aufteilung des Erlöses.

Auch wenn es ausreichen würde, wenn lediglich ein Miteigentümer (also Sie) die Teilungsversteigerung beantragt, sollte zuvor mit dem anderen Miteigentümer gesprochen werden, da sich im Rahmen eines freien Verkaufs am Markt in der Regel ein größerer Veräußerungserlös erzielen lassen wird, als bei einer Teilungsversteigerung.

Unter dem Gesichtspunkt, dass Ihr Ex-Mann die Versteigerung sowieso nicht verhindern könnte, sollte an seine Vernunft appelliert und versucht werden, dass Hausgrundstück frei am Markt zu verkaufen


Ich hoffe Ihnen eine erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und wünsche Ihnen viel Erfolg und alles Gute!


Ich möchte Sie gerne noch abschließend auf Folgendes hinweisen:

Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Sachverhaltsangaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung des Sachverhalts nicht ersetzen kann. So kann nämlich durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen eine völlig andere rechtliche Beurteilung die Folge sein.

Ich hoffe, dass Ihnen meine Ausführungen geholfen haben. Sie können mich natürlich gerne über meine E-Mail-Adresse oder die Nachfrageoption mit mir Verbindung aufnehmen.


Ich wünsche Ihnen noch einen angenehmen Mittwochabend!


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
kanzlei.newerla@web.de
Tel. 0471/3088132
Fax: 0471/57774


Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Bewertung des Fragestellers 11.09.2009 | 19:24

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"die Antwort war sehr verständlich....es bedarf keiner weiteren
Hinterfragung... daanke...."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 11.09.2009
5/5,0

die Antwort war sehr verständlich....es bedarf keiner weiteren
Hinterfragung... daanke....


ANTWORT VON

(816)

Langener Landstraße 266
27578 Bremerhaven
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Markenrecht, Urheberrecht, Fachanwalt Informationstechnologierecht, Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz, Fachanwalt Urheber- und Medienrecht