Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darf eine Privatperson konstruieren dies abgeben / verkaufen samt Haftung ?

01.08.2020 11:54 |
Preis: 25,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


10:18
Sehr geehrte Damen und Herren,

Ich verkaufe auf Amazon billige Güter, nun will ich eine Eigenentwicklung auf den Markt werfen.
Diese Eigenentwicklung soll von einem Maschinenbaustudenten, mit Techniker Titel, Zerspannungslehre, Programmiererfahrung, durchgeführt werden.

Dieser hat nun Bedenken/Einwände geäußert ob er denn überhaupt konstruieren darf ohne dafür Haftbar gemacht zu werden oder etwaige Probleme.

Daher erübrigt sich mir folgende Frage, da der Techniker (Student) kein Gewerbe angemeldet hat und somit Privat handelt / konstruiert.

Kann er als Privatperson CAD Zeichnungen anfertigen diese mir überlassen oder verkaufen und die Haftung vertraglich von ihm fernhalten ?
Haftet in so einem Fall der Konstrukteur mit oder nur das Unternehmen welches verkauft ?

Und wie wäre es, wenn er ein eigenes Gewerbe anmeldet und somit nicht mehr Privat agiert sondern Kommerziell, bei wem liegt dann die Haftung, kann man die Haftung vertraglich festgelegt an mich abtreten (?), wenn er als eigene Firma konstruiert auf Basis meiner Ideen, und ich die Konstruktion dann in die Fertigung schicke um dann über mein Unternehmen zu verkaufen.

Oder ist nur die Firma dafür haftbar die das Produkt vermarkter / verkauft ? Bzw. bekommt der Konstrukteur eine Teilschuld wenn der Fehler offensichtlich von ihm ausgeht ?

----

ZUSAMMENGEFASST: Es geht darum dem Techniker (Student) die Angst zu nehmen das er für mich /
für sich konstruieren darf, die Ideen abgeben / verkaufen (privat oder kommerziell) inkl. Haftungs-Abtretung, sodass er fein aus dem Schneider ist, wenn es Komplikationen geben sollte.

PS: Mein Partner hat einen Berufsschullehrer (Ehemaligen Konstrukteur eines großen deutschen Kettensägen Herstellers) gefragt, dieser meinte, wenn eine Kettensäge konstruiert wird liegt die Schuld ganz klar zu 100% beim Unternehmen und ist somit haftbar (Bzw. die Person die die Risikoanalyse unterschieben hat), aber desto einfacher die Konstruktion, desto niedriger die Anfechtungsmöglichkeiten.
01.08.2020 | 12:16

Antwort

von


(375)
Herforderstrasse 26
33602 Bielefeld
Tel: 0521/5436685
Tel: 0176/38400010
Web: http://www.asthoff.com
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Guten Tag.

die Haftung erfolgt immer nur gegenüber dem jeweiligen Vertragspartner.

Somit haftet der Zeichner oder Entwickler nur ihnen gegenüber.

Gegenüber einem Endkunden oder Verbraucher haftet nur der Verkäufer bzw der Unternehmer.

Wenn Sie also etwas verkaufen was ein anderer für Sie entwickelt hat haften nur Sie alleine - der Entwickler ist daran nicht beteiligt. Er hat nämlich gar keinen Vertrag mit den Endkunden.

Die einzige Haftung die den Entwickler trifft ist ihnen gegenüber

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Tamás Asthoff

Nachfrage vom Fragesteller 05.08.2020 | 00:11

Danke Herzlichst !

Können Sie mir noch eins erklären, wenn ich also einen Anspruch gegen den Entwickler habe und meine Kunden mirgegenüber, kann ich diesen Anspruch mittels Vertrag zwischen Entwickler und mir verwerfen, damit der Entwickler keine Angst hat, dass ich ihm was Böses will und ich keinen Anspruch habe auf Klage gegen ihn ?

Also ist die Haftung übertragbar von dem Studenten der in seiner Freizeit Sachen entwickelt und mir überlässt / verkauft auf mich, mittels Vertrag ?

Es geht ja nur darum ihm die Angst zu nehmen, dass ihm nichts passieren kann, bzw. das man den Schaden von ihm fernhalten kann.

Tausend Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.08.2020 | 10:18

Sie können mit dem Entwickler, der nicht Hersteller sein darf, vereinbaren, dass seine Haftung Ihnen gegenüber ausgeschlossen wird. Wollen Sie das wirklich?

ANTWORT VON

(375)

Herforderstrasse 26
33602 Bielefeld
Tel: 0521/5436685
Tel: 0176/38400010
Web: http://www.asthoff.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Reiserecht, Baurecht, Versicherungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 74974 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antworten des Rechtsanwaltes waren sehr kompetent und haben mir sehr weitergeholfen. Was mich auch sehr freut, ist der Umstand, dass meine Fragen sehr schnell noch am selben Abend beantwortet wurden. Auch die Nachfrage wurde ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und kompetente Antwort, Bereitschaft darüberhinaus gezeigt. Vielen Dank. Ich komme gerne darauf zurück. ...
FRAGESTELLER
3,4/5,0
Die erste Antwort war eher "dünn" und sehr kurz. Erst auf Nachfrage kam dann doch noch ein Rat zu Tage.... ...
FRAGESTELLER