Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darf ein ausländischer anwalt in deutschland abmahnen?

24.06.2012 00:39 |
Preis: ***,00 € |

Anwaltsrecht, Gebührenrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Darf ein im Ausland sitzender Anwalt (beispielsweise London also UK) in Deutschland abmahnen oder benötigt dieser eine Zulassung in Deutschland um in Deutschland abmahnen zu können?
Wenn er dies nicht darf macht er sich dann gegen irgend ein Gesetz strafbar?

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich gerne beantworten darf.

Bitte beachten Sie vorab, dass meine nachstehenden Ausführungen nur eine erste rechtliche Einschätzung auf der Grundlage Ihrer Angaben darstellen können.

Auch ein ausländischer Anwalt darf einen Rechtsverstoß abmahnen - auch gegenüber einem deutschen Empfänger.

Um eine Abmahnung auszusprechen, braucht es zudem auch überhaupt keinen Anwalt: Jeder, dessen Rechte verletzt sind, kann den Verletzer auch selbst abmahnen. Ob diese Abmahnung dann juristisch korrekt ist, steht freilich auf einem anderen Blatt. Ein Zulassung als Anwalt ist dafür aber nicht nötig.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Für eine weitergehende Beratung und Vertretung Ihrer Interessen stehe ich gerne zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie mich dazu über die unten genannte Rufnummer bzw. E-Mail-Adresse.



Mit freundlichen Grüßen

Andreas Schwartmann
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 24.06.2012 | 01:24

darf bzw. kann derjenige dessen rechte verletzt worden sind oder der ausländische anwalt auch seine gebühren bzw. schadensersatz beim verletzer geltend machen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.06.2012 | 08:15

Er darf die ihm enstandenen notwendigen Kosten geltend machen. Sitzt der Verletzte im Ausland und richten sich die Anwaltsgebühren dort z.B. nach englischem Recht, wird er auch diese Kosten erstattet verlangen können - er kann ja nicht darauf verwiesen, sich einen Anwalt in Deutschland zu suchen, der nach deutschem Recht (RVG) abrechnet.

Schadensersatz wird er ebenfalls gelten machen können, sofern ihm ein Schaden entstanden ist.

Ob die geforderte Höhe angemessen ist, wäre aber natürlich im Einzelfall zu prüfen.

Mit sonntäglichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort auf mein Problem, verständlich erklärt und gut beraten! Diesen Anwalt kann ich weiterempfehlen, insbesondere auch, weil meine Nachfrage ebenso schnell, verständlich und freundlich beantwortet wurde! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
alle Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet und das in kürzester Zeit! Ich bin begeistert! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
superdupergut, schnell, kompetent und hilfreich. danke! ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen