Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darf bei einer Wohnungsanmietung eine GmbH als Mitmieter vertragspartner sein?

| 03.07.2019 15:13 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwältin Brigitte Draudt


guten tag,

folgende kurze frage bitte:

- mein freund möchte eine wohnung mieten.
- seine bonität reicht leider nicht aus um den mietvertrag zu bekommnen.
- er hat mir betrag x angeboten wenn ich mit meiner gmbh mitmieter werde.

kann eine gmbh bei einer privaten wohnung mitieter sein?
darf ich dafür geld verlangen? um die admin kosten dafür zu bezahlen.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ich beantworte Ihre Frage gerne wie folgt:

1. Grundsätzlich ist es schon möglich, dass eine GmbH eine private Wohnung mietet. Jedoch muss der Vermieter einverstanden sein. Wenn es sich nämlich um eine letztlich gewerbliche Nutzung handelt, ist die Zustimmung des Vermieters notwendig. Das wird nach der Rechtsprechung vor allem an der Aussenwirkung festgemacht. Es könnte dann auch eine Beurteilung nach Gewerberaummietrecht erfolgen. Dieses ist für Mieter meist schlechter.
Die GmbH hat dann alle Rechte und Pflichten aus dem Mietvertrag, hier vor allem Zahlungspflicht und Kautionsleistung. Sie können als Gesamtschuldner alleine in Anspruch genommen werden, was schnell teuer werden kann.
2 Hier wäre zu prüfen, welchen Geschäftszweck Ihre GmBH hat. Bei diesen fremden Tätigkeiten könnte man den Geschäftszweck ändern, was umständlich sein kann . Zumindest müsste aber die Zustimmung etwaiger Mitgesellschafter eingeholt werden, um Schadensersatzansprüche an Sie als Geschäftsführer zu vermeiden. Eine ordentlichen kaufmännischen Rechnungsstellung vorausgesetzt, können Rechnungen geschrieben werden.
Etwaige steuerliche Fragen sollten Sie mit einem Steuerberater klären.

Wenn insgesamt der Vermieter über die finanziellen Verhältnisse getäuscht werden sollte, so kann er die Anfechtung des Mietvertrages erklären und gegebenenfalls sogar Sie und den Freund des gemeinschaftlichen Betruges verdächtigen. Es kommt natürlich auf die Umstände des Einzelfalls an, die mir hier nicht bekannt sind.

MMöglicherweise wäre es die einfachere Lösung, wenn sie für ihren Freund sich für die Mietschuld verbürgen.

Ich hoffe ihnen weitergeholfen zu haben und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

Draudt
Rechtsanwältin

Nachfrage vom Fragesteller 05.07.2019 | 08:19

guten morgen,
vielen dank für die rückmeldung.

für diese konstellation benötigen wir einen mietvertrag. könnten sie diesen vertrag für uns
erstellen? was würde uns das kosten? weitere details zum vertrag könnten wir dann ja per email
austauschen. vertragspartner wären: vermieter (privat ) mieter (privat) zweitmieter (die gmbh).

dazu folgende nachfragen die ich so noch nicht richtig verstanden habe:

1) es soll eine privatwohnung angemietet werden. ohne gewerbliche nutzung. darf hier trotzdem die gmbh zweitmieter sein?

2) darf die gmbh für diese "dienstleistung" von meinem freund eine "gebühr" verlangen. da wir ja für diese "hilfe" auch kosten ( verwaltung, steuerberater usw... ) haben. gerne würde ich diese hilfe auch anderen menschen anbieten.

beste grüße

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.07.2019 | 10:20

Sehr geehrte Fragestellerin,

zu Ihrer Nachfrage teile ich gerne folgendes mit:

Ich habe die Konstellation auch genau so verstanden und die entsprechenden Antworten gegeben.

Ich biete Ihnen als Zusatzauftrag die Erstellung des Mietvertrages an.

Mit freundlichen Grüßen
Draudt
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 07.07.2019 | 08:22

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Meine Fragen wurden allgemein beantwortet.
Daraufhin habe explizit auf'n Punkt noch einmal per Nachfrage das Thema angesprochen.
Daraufhin kam nur die freche Antwort dass dieses Thema schon im der Hauptfrage beantwortet wurde. Nicht zu empfehken. Bin genauso schlau wie vorher. Hätte für das Geld lieber bei Amazon so eine Bibel mit Gesetzes Texten kaufen können ..... Wäre genauso hilfreich gewesen !

Schade

Dieses Portal werde ich nicht mehr benutzen."
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen