Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Darf Vermieter Wohnugsschlüssel heimlich an Nachmieter geben solange ich Miete zahle

| 18.08.2017 07:41 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Kurzfristig musste ich aus beruflichen Gründen umziehen, wegen der Kündigungsfrist konnte ich fristgerecht erst zum 30.9 kündigen. Deshalb habe ich einen Nachmieter vorgeschlagen, den der Vermieter akzeptiert hat. Als Einzugstermin wurde mir vom Vermieter der 1.9. mitgeteilt. Da ich schon Ende Juli ausgezogen bin, und sehr weit weggezogen bin, habe ich dem Vermieter den Schlüssel bereits Ende Juli übergeben, und für den Monat August die Kaltmiete überwiesen. (Der Vermieter bot von sich aus, ohne eine Bedingung zu stellen, an auf die Nebenkosten zu verzichten, wollte aber die Kaltmiete für August.)

Jetzt habe ich aber vom Nachmieter erfahren, dass der Vermieter ohne Rücksprache mit mir und ohne mich zu informieren, bereits am 12.8 die Schlüssel dem Nachmieter übergeben hat. Laut Angabe des Nachmieters „nur um darin etwas zu arbeiten", der „eigentliche Einzug" soll wohl am 1.9. stattfinden. Miete wird der Nachmieter erst ab 1.9. zahlen.
Ich finde diese Schlüsselübergabe an den Nachmieter völlig inakzeptabel und fühle mich vom Vermieter hintergangen.

Ist es rechtens, dass der Vermieter den Schlüssel ohne mein Einverständnis und ohne Rücksprache während der Vertrag läuft und ich Miete zahle deutlich vor Ende des Monats an den Nachmieter übergibt? Darf der Vermieter den Nachmieter ohne mein Einverständnis schon in die Wohnung lassen damit dieser irgendwelche Arbeiten durchführen kann? Ändert der Verzicht des Vermieters auf die Nebenkosten irgendetwas daran?

Kann ich diese Schlüsselübergabe bzw. das Gewähren des Zutritts an den Nachmieter als schwerwiegenden Vertragsbruch sehen und deshalb fristlos kündigen?

Hat der Vermieter nach der Schlüsselübergabe an den Nachmieter noch das Recht auf Mietzahlungen von meiner Seite? Unabhängig davon ob ich die Wohnung tatsächlich nutzen möchte, kann er ja seinen vertraglichen Verpflichtungen nicht mehr nachkommen?

Vielen Dank für Ihre Auskunft!

Sehr geehrter Ratsuchender,


zwar muss ein Mieter auch bei einem vorzeitigen Auszug die Miete bis zur Beendigung weiterzahlen – aber das gilt dann nicht, wenn der Vermieter die Wohnung in dieser Zeit selbst nutzt oder wie in Ihrem Fall dem neuen Mieter zur Nutzung überlässt.


Wenn neue Mieter die Wohnung nur zu Renovierung nutzt, aber dort selbst noch nicht wohnt, ändert das nichts. Ab dem Zeitpunkt der Schlüsselübergabe an den Nachmieter zum Zwecke der Renovierung müssen Sie keine Miete mehr zahlen (AG Lörrach, Urt.v. 24.02.1999, Az.: 3 C 2250/98) und haben gegen den Vermieter einen Rückzahlungsanspruch in Höhe des betreffenden Teilbetrages.


Fristlos kündigen können Sie zwar auch, aber das allein lässt Ihren Rückzahlungsanspruch nicht automatisch erwachsen; diesen Anspruch müssen Sie geltend machen.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Bewertung des Fragestellers 21.08.2017 | 21:24

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?