Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Daily Date Kündigung per Vertragsloste

| 26.03.2015 08:09 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Guten Tag
ich habe bei Daily Date im Dezember 14, ein 3 tägiges Abo per Vertagsloste gekündigt. Diese Kündigung wurde 1x eingeschrieben und 1x per fax Daily Date geschickt.
Trotz mehreren E-Mails von meiner Seite, wurde behauptet das sie nie eine Kündigung erhalten haben und fordern jeden Monat die 89,90 Euro ein. Meine Kreditkarten Firma hat die Zahlung gestoppt auf Grund der ganzen Unterlagen( Mails, Kündigungschreiben, Bestätigung der Deutschen Post etc) bezüglich Daily Date.
Jetzt habe ich ich diese Mail von Daily Date erhalten:

INKASSO Daily-Date Mrz 25 um 4:54 PM

Sehr geehrter Herr .....,

am 07.12.2014 haben Sie eine kostenpflichtige Premium-Mitgliedschaft bei Daily-Date.ch erworben.

Der Einzug des offenen Rechnungsbetrags in Höhe von 89.90 CHF von Ihrem Konto bzw. Ihrer Kreditkarte schlug jedoch fehl.

Wir möchten Sie höflich zur Begleichung des offenen Betrages von 89.90 CHF zuzüglich 7.50 CHF Mahngebühren auffordern und bitten Sie, diesen bis zum 03.04.2015 auf das nachfolgend genannte Konto zu überweisen.


Offene Forderung inklusive Mahngebühren: 97.40 CHF
Verwendungszweck: CC1001539974004

Empfänger: Ideo Labs GmbH
Bank: Sparkasse KölnBonn
BLZ: 37050198
Konto-Nr: 1931846099
IBAN: DE06 3705 0198 1931 8460 99
BIC-/SWIFT-Code: COLSDE33XXX


Aufgrund des Zahlungsausfalls mussten wir Ihren Premium-Zugang vorübergehend sperren. Ihr Premium-Zugang wird nach erfolgtem Zahlungseingang selbstverständlich wieder freigeschaltet.

Sollten Sie die Zahlung nicht innerhalb dieser Frist tätigen, so werden wir diesen Fall an unsere Anwälte übergeben müssen. In diesem Fall werden rechtliche Schritte gegen Sie eingeleitet werden, wodurch Ihnen weitere Kosten entstehen.


Weitere Kosten können Sie nur durch die rechtzeitige Begleichung der offenen Forderung vermeiden.


Wenn Sie den Rechnungsbetrag in den letzten Tagen bereits überwiesen haben, betrachten Sie diese Mahnung bitte als gegenstandslos.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Daily-Date-Team

Was soll ich Unternehmen? Ich habe auch Daily Date die ganzen Bestätigungen der Post, ein Teil des Mailverkehr mit Vertragsloste und eine Kopie der Kündigung per Mail geschickt und sie behaupten jedes mal keine Kündigung erhalten zu haben.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich müssen Sie den fristgerechten Zugang der Kündigung bei dem Empfänger beweisen. Dies ist Ihnen vorliegend ja aufgrund der Bestätigung der Post über den Zugang des Einschreibens und die Fax-Bestätigung möglich (von der Einhaltung der Kündigungssfrist gehe ich aus, da ich dies aufgrund fehlender Angaben nicht prüfen kann). Somit kann Daily Date sich nicht einfach darauf berufen keine Kündigung erhalten zu haben, zumal dieses Vorgehen eine "Masche" von Daily Date zu sein scheint, da sich solche Anfragen in letzter Zeit häufen.

Da Sie ordnungsgemäß gekündigt haben, rate ich Ihnen den Betrag nicht zu zahlen. Teilen Sie den Sachverhalt der Inkasso-Firma mit und legen Sie auch die Bestätigung der Post und die Fax-Bestätigung bei. Sollten Sie danach noch immer zur Zahlung aufgefordert werden, rate ich Ihnen anwaltliche Hilfe in Anspruch zu nehmen, da ein Anwaltsschreiben manchmal "Wunder" bewirken kann.

Beachten Sie bitte noch:
Falls die Firma den Erlass eines Mahnbescheids gegen Sie beantragen sollte, müssen Sie gegen diesen inerhalb von 14 Tagen nach Zugang Widerspruch einlegen, da sonst ein gerichtlicher Titel gegen Sie erwirkt werden könnte. Dies jedoch nur der Vollständigkeit halber.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 28.03.2015 | 15:10

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Danke für die Info und gute Beratung. Ich habe jetzt mal sicherheitshalber einen Anwalt eingeschaltet und ihm die Vollmacht für die Bearbeitung der Situation übergeben.
Mal schauen was passiert. Ist einfach mühsam, kosten- und zeitaufwendig für alle Betrogenen. Schade kann man rechtlich nicht besser gegen solche illegalen Abzockerfirmen und ihre Machenschaften vorgehen.

"