Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
499.757
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Dächer undicht und Dachbalken nass

| 12.02.2018 10:06 |
Preis: 49,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler


Guten Tag, ich habe meine Dächer für eine PV Anlage auf 25 Jahre/ Eintrag Grundbuch vermietet. Da die Anlagen Unterkonstruktion falsch ist , wurden die Dächer extrem beschädigt. Wassereinbruch,Dachbalken nass , Dach weißt extrem viele Löcher ( über tausend)auf.Wir haben die Schäden in Bild und Schrift mehrfach angezeigt, mit Fristsetzung. Der Mieter möchte die Anlage nun auf eine neue Konstruktion setzen ohne die Dachbalken zu prüfen und die Dachflächen zu erneuern. Die Löcher sollen nur überklebt werden und noch feste Halterungen der alten Konstruktion auf den Dächern verbleiben. Meine Frage, muss ich dem zustimmen oder kann ich auf die vertragsmäßige Übergabe ( Dächer trocken und in Ordnung) der Dächer verweisen und den Mieter auffordern die Dachfläche und die Dachbalken zu erneuern . Kann ich den Mieter Abmahnen und wenn nötig den Vertrag kündigen?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte(r) Ratsuchende(r),

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Wenn der Mieter die Schäden an dem gemieteten Dach verursacht hat, muss er diese beseitigen oder in Geld ersetzen. Hier erscheint es nicht sachgerecht, das Vorhaben des Mieters im Hinblick auf die bloße Ersetzung der Unterkonstruktion, zu genehmigen, vielmehr dürfte für Sie ein fristloser Kündigungsgrund im Sinne von § 543 Abs. 2 S. 1 Ziff. 2 BGB vorliegen, da der Mieter die Mietsache, also die Dächer, durch Vernachlässigung der ihm obliegenden Sorgfalt erheblich gefährdet und dadurch Ihre Rechte verletzt.

Ob eine Abmahnung im Sinne des § 543 Abs. 3 BGB überhaupt erforderlich ist, kann im Rahmen dieser Plattform nicht abschließend beurteilt werden, da anhand des Mietvertrages und des detaillierten Schadensbildes geprüft werden muss, ob die Abmahnung überhaupt erfolgversprechend ist oder die Abwägung der beiderseitigen Interessen die sofortige Kündigung rechtfertigt, worauf Ihre Angaben aber schließen lassen. Möglich erscheint es auch, die Genehmigung zur Erneuerung der Unterkonstruktion von der Beseitigung der Schäden am Dach abhängig zu machen und dies dem Mieter mitzuteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
Bewertung des Fragestellers 12.02.2018 | 11:21

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 12.02.2018 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64106 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt war sehr Kompetent! Er hat mir sehr geholfen. Ich kann ihn nur weiter empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles war für mich in Ordnung. Schnell und in einer verständlichen Ausdrucksart. Super - so soll es sein. Danke ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde ausführlich beantwortet und es wurde eine neue Möglichkeit aufgezeigt, diesen "Fall" evtl zu lösen. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER