Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Dachdecker verzögert Arbeiten


| 26.11.2013 18:47 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle



Guten Tag,
Mitte September 2013 schlossen wir mit einem Dachdecker einen Vertrag für unser Haus (ca. 400 qm) für unser altes Haus ab. Es ist eine Dachsanierung. Vorher wurde ein Kostenvoranschlag gemacht, alles genau angeschaut. Die Arbeitsdauer sollte laut Vertrag ca. 4 Wochen dauern. Beginn wurde in 1,2 Wochen versprochen. Nach 4 Wochen kam dann endlich die Rüstung, weitere Tage vergingen, an denen die Herren stundenweise mal erschienen. Nach mehrmaliger Aufforderung gingen dann doch mal Arbeiten los. Die 1. Anzahlung leisteten wir nach Vertragsunterzeichnung. Die 2. nach erster Lieferung des Materials, die 3. und bislang letzte für die Lieferung des restlichen Materials.
Es hat nun bereits zweimal durchgeregnet, einmal sogar bis ins Erdgeschoss. Da der Dachdecker seine Versicherung nicht in Anspruch nehmen will, zahlte er für die Bautrockner und wir wollen die Stromkosten von ihm auch wiederhaben. Dabei sind wir uns sicher, dass dies alles hätte vermieden werden können, wenn die Arbeiten zeitgerecht und zügig vonstatten gegangen wären. Bei Sonnenschein wurde Material bestellt, was Tage später dann kam. Dabei wurde bereits bei der 1. Besichtigung festgestellt, was genau beschafft werden muss. Nun ist Frost und die Herren haben es gerade mal geschafft das halbe Dach zu decken. Sie stehen rum und warten, dass die Sonne rumkommt, damit das Dach eisfrei wird. Sie stehen rum anstatt das Dach zu dämmen! Von innen! Die Dämmung wird hin und wieder mal bestellt, es war jedoch von Anfang an klar wie viel gebraucht wird. Wir sind stocksauer!!!!!! Und wollen nur noch, dass die Herren endlich fertig werden.
Außerdem hat er das Streichen der Fassade übernommen, allerdings nicht schriftlich fixiert. Die Giebel sind fertig, der Rest ungewiss wegen Frost und personeller Probleme.
Wir finden es einfach nur frech.
Bitte helfen Sie uns. Wie ist es mit Schadensersatz, da ohne diese unnötigen personellen und logistischen Verzögerungen das Dach längst fertig wäre. Sollen wir den Restbetrag voll auszahlen?
Wir wollen jetzt eine schriftliche Fristsetzung machen.

Mit freundlichen Grüßen
ein enttäuschter Hausbauer

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

da Sie den Mindesteinsatz gesetzt haben, kann nach den Nutzungsbedingungen nur eine entsprechend kurze Antwort erfolgen:

Setzen Sie schriftlich eine genaue Frist zur Fertigstellung.

Beauftragen Sie einen Sachverständigen, der die Arbeiten und die Schäden gerichtssicher feststellt.

Sie haben einen Schadensersatzanspruch.

Der Handwerker muss Sorge dafür tragen, dass das geöffnete Dach abgedichtet wird und kein Wasser eindringen kann.

Zahlen Sie erst einmal gar nichts mehr.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php


Nachfrage vom Fragesteller 26.11.2013 | 19:29

Vielen Dank für die schnelle Antwort,
ich möchte bei einem evtl. Rechtsstreit wissen, nach welchen gesetzlichen Grundlagen (Paragrafen?) wir verfahren sollen und wer den Sachverständigen bezahlt.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 26.11.2013 | 20:10

Sehr geehrte Ratsuchende,

es sind die §§ 631,633,634 BGB.

Sie werden in Vorleistung treten müssen. Der Verlierer muss dann letztlich bezahlen.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle
Damm 2
26135 Oldenburg

Tel: 0441 / 26 7 26
Fax: 0441 / 26 8 92
mail: ra-bohle@rechtsanwalt-bohle.de
http://www.rechtsanwalt-bohle.de/index.php?tarcont=content/e-mail.inc.php

Bewertung des Fragestellers 28.11.2013 | 18:26


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 28.11.2013 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER