Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Da der Miterbe uns nicht informiert hat und sich nicht unverzüglich offenbart hat, hat er sich damit

16.04.2012 22:16 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Wir sind eine Erbengemeinschaft. Ein Miterbe verfügt über eine Verfügung zugunsten Dritter für den Todesfall bei der Sparkasse. Er hat uns darüber nicht informiert. Wir mussten die Bankverbindung des Erblassers selbst ermitteln. Nun teilt uns die Bank mit, dass demnächst eine hohe Summe an den Miterben ausbezahlt werden soll. Geld von 2 weiteren Konten hat er sich bereits auszahlen lassen. Der Bank hat er schriftlich erklärt, er sei der alleinige Erbe. Wir erfahren erst nach 1 Jahr davon.

Frage1: Da der Miterbe uns nicht informiert hat und sich nicht unverzüglich offenbart hat, hat er sich damit der Untreue schuldig gemacht? Wie können wir gegen ihn vorgehen?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

1. Untreue würde meines Erachtens dann ausscheiden, wenn dem Miterben im Rahmen einer Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft sowieso ein Anteil in dieser Höhe zustehen würde. Allerdings wäre hier an Betrug zu denken, wenn der Miterbe gegenüber der Bank vorspiegelt Alleinerbe zu sein, obwohl er dies nicht ist und sodann eine Auszahlung an sich veranlasst.
2. Hier sollten sofort gerichtliche Maßnahmen gegenüber der Bank eingeleitet werden, die die Auszahlung an den Miterben allein und nicht alle Miterben verhindert.
Im Rahmen einer Vertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Hermes, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort auf mein Problem, verständlich erklärt und gut beraten! Diesen Anwalt kann ich weiterempfehlen, insbesondere auch, weil meine Nachfrage ebenso schnell, verständlich und freundlich beantwortet wurde! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
alle Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet und das in kürzester Zeit! Ich bin begeistert! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
superdupergut, schnell, kompetent und hilfreich. danke! ...
FRAGESTELLER