Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

DSL-Vertrag Deutsche Telekom

13.08.2008 19:08 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Euler


Ich hatte zum 27.02.2008 meinen DSL-Anschluss bei der Deutschen Telekom gekündigt (Bestätigung der Dt. Telekom liegt vor). Zu diesem Termin wurde der Anschluss auch abgeschaltet. Heute, also gut 6 Monate später erhalte ich eine Rechnung für den Zeitraum seit dem 29.02.2008 für den DSL-Tarif. Auf Nachfrage bei der Telekom wurde mir erklärt, das ich seinerzeit nur den Anschluss, nicht aber den Tarif gekündigt hätte und das dieser separat gekündigt werden muß. Ich bin allerding davon ausgegangen, das durch die Anschlusskündigung auch der Tarif mitgekündigt ist, denn was soll ich mit einem Tarif, wenn der Anschluss niucht mehr da ist. Außerdem war ich der Meinung, das wenn ich ein halbes Jahr nichts von der Telekom höre auch alles in Ordnung ist.

Sehr geehrter Fragesteller,

vorweg möchte ich Sie darauf hinweisen, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems auf Grundlage der von Ihnen übermittelten Informationen von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Durch Hinzufügen oder Weglassen weiterer Sachverhaltsangaben Ihrerseits kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Aufgrund Ihrer Angaben beantworte ich Ihre Frage wie folgt:

Es steht zu vermuten, dass es vorliegend bei dem DSL-Anschluss und dem Internettarif um zwei isoliert zu betrachtende Verträge mit verschiedenen Vertragsinhalten handelt. Leider stehen viele Kunden der Deutschen Telekom AG vor dem von Ihnen geschilderten Problem, dass zwar der Telefonanschluss gekündigt wurde, man aber dabei davon ausgegangen ist, dass diese Kündigung auch den über das früher selbständige Unternehmen T-Online AG abgeschlossenen Internetzugang umfasst.

Bei dem DSL-Vertrag der Telekom handelt es sich jedoch um einen Vertrag über die Bereitstellung und Nutzung des Telefonanschlusses zu den vereinbarten Konditionen. Die Vereinbarung zur Nutzung des Internets ist bei einem Abschluss über die damalige Tochterfirma der Deutschen Telekom AG „T-Online“ grundsätzlich ein eigenständiger Nutzungsvertrag der selbständig gekündigt werden muss.

Da der Vertrag über die Internetnutzung noch nicht gekündigt wurde, ist der Vertragspartner daher berechtigt, die vereinbarten Entgelte zu berechnen. Ihren Angaben entnehme ich, dass Sie lediglich den DSL-Anschluss gekündigt haben, so dass die Kündigung grundsätzlich auch nur diesen umfasst.

Ich rate Ihnen, schnellstmöglich Kontakt mit der Telekom aufzunehmen und um eine gegebenenfalls rückwirkende Stornierung des Zugangsvertrages zum Internet zu bitten. Des Weiteren sollten Sie den Vertrag zur Nutzung des Internets fristlos, hilfsweise zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen. Weisen Sie die Telekom darauf hin, dass Sie davon ausgegangen sind, dass es sich um lediglich einen Vertrag gehandelt hat und bitten um eine Kündigungsbestätigung auf Kulanzbasis.

Inwieweit Ihnen die Telekom hier entgegenkommt, kann jedoch nicht abschließend beurteilt werden, zumal Ihnen –vorbehaltlich einer genauen Überprüfung der Vertragswerke- leider kein Rechtsanspruch auf die Aufhebung des Internetvertrags zustehen dürfte.

Für Rückfragen oder weiterer Interessenvertretung stehe ich gerne zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Michael Euler
Rechtsanwalt


_____________
Rechtsanwalt Michael Euler
Roßmarkt 21
60311 Frankfurt/Main
Tel: 069 36605388 – Fax: 069 92005959
Internet: www.RA-Euler.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69593 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ich bin sehr zufrieden mit der Beratung. Die Antworten kamen sehr zügig und waren sehr verständlich. Es wurde sehr gut auf die Fragen eingegangen. Ich kann Herrn Schröter basierend auf meiner Erfahrung uneingeschränkt weiterempfehlen. ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die Beratung ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Ich habe eine schnelle, hilfreiche Antwort erhalten. Vielen Dank dafür ...
FRAGESTELLER