Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.147
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

DSGVO - welchen Personenkreis betrifft das konkret?

| 11.06.2018 10:52 |
Preis: 40,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


Es ist mir bewußt, dass die DSGVO auf personenbezogene Daten anzuwenden ist.
Doch bezieht sich das nur auf pb Daten von Personen, die sich in der EU befinden? (Art. 3 Abs. 2 DSGVO).
Oder bezieht sich das auch auf pb Daten von Personen, die sich außerhalb der EU befinden, sofern deren Daten innerhalb der EU verarbeitet werden?

Beispiel: eine Firma mit Sitz in Deutschland erhält eine Bewerbung von einer Person aus Japan. Muss von dieser Person, die in Japan lebt und sich auf das deutsche Jobangebot per E-Mail bewirbt, auch eine Einwilligung eingeholt werden, um ihre Daten speichern und verabreiten zu dürfen? Oder eben nicht, weil diese Person ja überhaupt nicht in der EU lebt?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ihre Frage betrifft den räumlichen Geltungsbereich der DSGVO. Dieser ist in Art. 3 geregelt. Nach Absatz 1 gilt hier das Niederlassungsprinzip. Dieses besagt, dass die DSGVO grundsätzlich immer dann zur Anwendung kommt, wenn die datenverarbeitende Stelle zumindest eine Niederlassung in der EU hat und personenbezogene Daten im Rahmen der Tätigkeit der Niederlassung verarbeitet werden.
Da die Vorschrift nicht auf den Aufenthaltsort der betroffenen Person, sondern allein auf die Niederlassung des Verantwortlichen oder des Auftragsverarbeiters abstellt, ist der Wohnort von der von der Verarbeitung betroffenen Person für den räumlichen Anwendungsbereich der DSGVO unerheblich.

Es kommt also nicht darauf an, von welchem Ort aus sich eine Person bei Ihnen bewirbt. Maßgeblich ist allein, dass Sie als potenzieller Arbeitgeber in der EU die Daten verarbeiten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 02.07.2018 | 22:06

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"alles bestens. Danke sehr
"
Stellungnahme vom Anwalt: