Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

DHL Nachnamepaket gestohlen Wert 1000 Euro zahlt nur 60 Euro


13.07.2006 11:59 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas M. Boukai



Hallo,
ich habe am 30.3 ein Nachname Paket im wert von 995 Euro nach Österreich schicken wollen. Es handelte sich um einen mac mini (ein mini PC), der neutral verpackt war. Die Sendung wurde in die Filiale eingeliefert hat aber das Paketzentrum nie erreicht. nach einleitung einer Nachforschung wurden mir nach über 2 monaten nur 68 euro zugesprochen. habe heute eine Online Anzeige bei der Polizei gegen unbekannt eingereicht. Wie soll ich nun vorgehen. habe ich irgendwelche positiven Aussichten?
Vielen Dank im Voraus

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte(r) Fragensteller(in).

Beim Postpaket international - sofern Sie die entsprechenden Entgelte bezahlt haben - besteht eine Versicherung bis zu 500,00 € laut den AGB der DHL (unter 7 Transportversicherung).
Sofern Sie die Bestimmungen laut AGB
- neutrale und ordentliche Verpackung
- richtiges Packmaß
eingehalten haben sollten Sie auf den Ersatz des Höchstbetrages bestehen.

Sollten Sie ein anderes Produkt der DHL gewählt haben müssten Sie die entsprechende Versicherungssumme aus den zugehörigen AGB herauslesen.


Im Bedarfsfall können Sie gerne bezüglich einer weitergehenden Tätigkeit auf mich zurückkommen.

Ich hoffe Ihre Frage zufriedenstellend geklärt zu haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

Nachfrage vom Fragesteller 18.07.2006 | 12:56

ich habe mich erkundigt, das Versenden per Paket international ist versichert mit 40 SZR (1 SZR etwa 1 Euro ) + 4,5 SZR pro Kg.
Auf 500 Euro kommt man in keinem Fall selbst bei einem HÖchstgewicht von 31,5 kg.

In meinem Fall sind es tragischer Weise nur 4,3 kg gewesen. Lediglich für "Paket international Luftpost" gelten Versicherungen bis 500 Euro.
Nun meine Frage? Wie muss ich nun vorgehen, habe ich irgendwelche Möglichkeiten zumindest einen Teil meines Verlustets zurückzubekommen?

mfg
Apaydin

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 18.07.2006 | 13:32

Sehr geehrter Fragesteller.

Damit haben Sie eigentlich selbst Ihre Frage beantwortet. Die Versicherungsbedingungen der DHL sind in den AGB enthalten.

Stimmen die von Ihnen ermittelten Beträge mit dem an Sie ausbezahlten Betrag überein, so haben Sie leider keine erfolgversprechende weitere Möglichkeit.

Mit freundlichen Grüßen,

Andreas M. Boukai
- Rechtsanwalt -

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER