Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

DGB Rechtssekretär verliert Akte im Zug !!

31.01.2014 10:02 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Hallo,

seit Monaten führen meine Frau un ich einen Rechtsstreit ( Kündigungsschutzklage ) gegen
unseren ehemaligen Arbeitgeber.

Nun sollte die nächste Verhandlung am 05.02.2014 sein. Wie heute von unserem DGB Rechtssekretär zu erfahren war, wollte er gestern die Akte mit nach Hause nehmen und
diese dann im Zug liegen lassen.

Was kann ich nun gegen den Rechtssekretär unternehmen ?
Wo kann ich Beschwerde einlegen und welche Folgen hat das für die Verhandlung am
05.02.2014.

Vielen Dank

Einsatz editiert am 31.01.2014 10:06:38

31.01.2014 | 10:31

Antwort

von


(821)
Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Sie können sich natürlich beim Arbeitgeber des Rechtssekretärs, also beim DGB, über diesen beschweren. Derartige Missgeschicke sollten diesem nicht unterlaufen, weshalb er ggf. mit einer Abmahnung zu rechnen hätte. Ob Ihnen ein Schadenersatzanspruch zusteht, kann an dieser Stelle nicht beurteilt werden, hierfür müsste ihnen jedoch ein Vermögensschaden entstanden sein/entstehen, was denkbar ist, wenn sich der Prozess verzögert und Sie deshalb eine Zahlung z.B. einer Abfindung später erhalten – dann wären die Zinsen als Schadenersatzposition anzusehen. Auch kann Ihnen ein Schaden entstehen, wenn der Finder der Akte diese gegen Sie missbraucht, doch gibt es diesbezüglich aktuell keine Anhaltspunkte.

Da die Möglichkeit besteht, die Gerichtsakte beim Arbeitsgericht zu kopieren oder die Akte dem Rechtssekretär vom Finder oder der Bahn zurückgegeben wird, ist es dennoch möglich, dass der Termin am 05.02.2014 stattfindet. Sollte Ihr Vertreter aber keine Möglichkeit haben, sich auf den Termin vorzubereiten, wäre auch eine Verlegung denkbar. Sie sollten ihn jedenfalls auffordern (sofern er dies noch nicht von sich aus vorgenommen hat), hier unverzüglich für Ersatz zu sorgen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(821)

Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet und Pachtrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81014 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Antwort. Sehr verständlich. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell und überdies wurde die Rückfrage prägnant und zügig beantwortet. Ich würde mich jederzeit wieder vertrauensvoll an ihn wenden. Jedem, der dringend juristischen Rat sucht, nur zu empfehlen! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Freundlich und kompetent sehr Ausführlich weitergeholfen nur zu Empfehlen . Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER