Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

DFB Sportgericht Zuschauerausschluß

| 30.09.2016 01:32 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von


Ich besitze eine Dauerkarte für die Bundesliga Spiele von Eintracht Frankfurt. Nach den Auschreitungen beim DFB Pokal Spiel in Magdeburg verhängte das DFB-Sportgericht gegen den Verein ein Zuschauer Teilauschluß gegen Bayern München am 15.10.2016.

Da ausgerechnet der der Bereich des Stadion von den Teilauschluß betroffen ist, darf ich das Spiel nicht besuchen. Da das Spiel ausverkauft ist ,habe ich auch keine Möglichkeit mir ein Ticket in einem anderen Bereich zu kaufen. Die Eintracht wird wahrscheinlich wie schon bei anderen Verbandstrafen das Spiel anteilig 1/17 des Dauerkartenpreises ersetzen. Das wären in meinen Fall 6,12€.

In den AGBs steht aber das die Dauerkarte zu den Besuch zu 17 Bundesliga Spielen berechtigt. Eine Klausel die eine Ausnahme bei Verbandsstrafen regelt konnte ich nicht finden. Daher ist meine Frage ist es möglich sich Gerichtlich den Zugang zum Stadion zu erklagen sprich eine Einstweilige Verfügung zu erwirken oder einen hören Schadensersatz zu bekommen.

Denn meiner ansicht nach unterliege ich nicht der Gerichtsbarkeit des DFB noch war ich beim Spiel in Magdeburg anwesend oder habe sonst irgend einen Verstoß gegen die Stadionordnung begangen. Ich bin mir auch sicher das es in Deutschland keine Sippenhaft oä gibt.
30.09.2016 | 03:46

Antwort

von


(1127)
Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich basierend auf Ihren Angaben wie folgt beantworten möchte:

In der Tat unterliegen Sie nicht der DFB-Gerichtsbarkeit, auch gibt es in Deutschland keine Sippenhaft.

Das Problem ist schlicht, dass der Verein Ihren Vertrag aufgrund der Verbandsstrafe nicht erfüllen kann, es also ein schlichte Unmöglichkeit ist. Der Vertrag lautet auf Einlaß in einen bestimmten Bereich des Stadions, dieser Bereich ist allerdings wegen der Verbandsstrafe gesperrt. Daher ist es dem Verein unmöglich, Sie da hineinzulassen.

Die spannende Frage ist aber, ob diese DFB-Verbandsstrafe tatsächlich eine Unmöglichkeit für den Verein verursacht. Dazu gibt es (noch) kein Urteil eines Zivilgerichts. Das Amtsgericht Cottbus hat in einem ähnlichen Fall dem Dauerkarten-Inhaber doch noch Zutritt zum Stadion gewährt, allerdings gab es da wohl noch weitere Plätze in anderen Bereichen des Stadions.

Daher würden Sie Neuland betreten. Sie könnten bei dem Amtsgericht Ihres Wohnortes eine einstweilige Verfügung auf Zutritt beantragen, das geht ohne Anwalt und mündlich zur Niederschrift bei der dortigen Antragsstelle. Ob Sie damit Erfolg haben werden, kann aber mangels Präzedenzfälle nicht vorhergesagt werden.

Höheren Schadensersatz können Sie leider auf keinen Fall verlangen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben. Bitte benutzen Sie bei Bedarf die kostenlose Nachfragefunktion.

Ansonsten verbleibe ich
mit freundlichen Grüßen,

Robert Weber
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 30.09.2016 | 04:00

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort.

Was würde mich das denn beim Amtsgericht Kosten wenn ich eine Einstweilige Verfügung erwirken möchte? Und gegen wem müsste ich diese richten? Gegen Eintracht Frankfurt oder den DFB?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 30.09.2016 | 15:14

Sehr geehrter Ratsuchender,
es würden 1,5 Gerichtsgebühren = 52,5 € anfallen.
Der Antrag wäre gegen die Eintracht als Hausherr und Vertragspartner zu richten.
Mit freundlichen Grüßen,
Robert Weber
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 02.10.2016 | 00:41

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Robert Weber »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 02.10.2016
5/5,0

ANTWORT VON

(1127)

Kurfürstendamm 70
10709 Berlin
Tel: 03036445774
Web: http://www.rechtsanwalt-weber.eu
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Kaufrecht, Mietrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Grundstücksrecht, Medienrecht