Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

DE Domainname: Markenrecht und Verwechslungsgefahr

02.09.2017 23:05 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


15:37
Sehr geehrte Damen und Herren,

nehmen wir an, Max ist großer Fan einer amerikanischen Sitcom. Nennen wir diese Serie "Ann, Brenda and Corey". Der Titel der Serie ist weltweit der selbe.
Nun möchte Max eine Fanpage zu seiner Lieblingsserie auf die Beine stellen. "annbrandaandcorey.de" ist bereits vergeben. "annbrandaundcorey.de", allerdings ist noch zu haben.
Ein Blick in die Marken-Datenbank des DPMA verrät, dass "Ann, Brende and Corey" eine eingetragene Marke ist. "Ann, Brenda UND Corey" dagegen nicht.
Er registriert sich die Domain, setzt einen Blog auf und betreibt fortan eine Seite über seine Lieblingsserie. Damit neben der investierten Zeit evtl. der ein oder andere Euro für Max herausspringt, schaltet er Werbung auf seinem Blog und bedient sich dem Affiliateprogramm von Amazon.

Inwiefern bewegt sich Max auf der rechtlich sicheren Seite mit dem Domainnamen? Droht hier evtl. eine Verwechslungsgefahr bzw. welche Probleme und Konsequenzen koennten sich aus Max Vorhaben ergeben?

Vielen Dank im Voraus!
03.09.2017 | 00:16

Antwort

von


(128)
Westliche Karl-Friedrich-Str. 56
75172 Pforzheim
Tel: 07231 58936-0
Web: http://www.tm-patent.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Mit dem Domainnamen bewegt sich Max keineswegs auf der rechtlich sicheren Seite, sondern riskiert vielmehr, eine Abmahnung wegen Markenverletzung zu erhalten. Denn der Name der Serie ist nicht nur als Marke eingetragen, sondern genießt darüber hinaus nach § 5 MarkenG auch Titelschutz. Das Ersetzen des englischen Wortes "and" durch das deutsche Wort "und" ändert nichts daran, dass eine hochgradige Zeichenähnlichkeit und somit Verwechslungsgefahr besteht. Weil Max auf seinem Blog zudem Werbung schaltet und damit im geschäftlichen Verkehr handelt, sind Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche zu befürchten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Henning Twelmeier

Nachfrage vom Fragesteller 03.09.2017 | 15:13

Sehr geehrter Herr Henning Twelmeier,

vielen Dank fuer die schnelle und klare Antwort. Wie sieht es mit Begriffen aus der Serie als Domainname aus?
Nehmen wir an, die Serie spielt in einer fiktiven Welt, namens "Fictionworld", diese Welt wird von diversen fiktiven Charakteren bewohnt, die natuerlich einen individuellen Namen haben, sowie sich sprachlichen Begriffen bedienen, die nur fuer diese Serie typisch sind. Nehmen wir als Beispiel den Charakter "Corey", welcher als Eigenheit/Wiedererkennungsmerkmal oft das Wort "Coore" benutzt. Zudem gibt es eine Episode der Serie mit dem Titel "Coreylation".
Weder der Namen "Fictionworld", besagtes Wort "Coore", noch der Titel "Coreylation" sind im DPMA eingetragen.

Waere es denkbar, dass Max eine Domain wie bspw. fictionworld.de, coore.de oder coreylation.de betreiben kann und sich damit auf der rechtlich sicheren Seite befindet?

Ich hoffe, dieser Post ueberschreitet nicht den Rahmen einer Nachfrage. Falls doch, geben Sie mir dahingehend eine kurze Rueckmeldung und dieses Thema kann als erledigt betrachtet werden.

Vielen Dank vorab.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.09.2017 | 15:37

Sehr geehrter Fragesteller,

in dieser Allgemeinheit lässt sich Ihre Nachfrage leider nicht abschließend beantworten, da Verwechslungsgefahr mit ähnlichen als Marke eingetragenen Zeichen bestehen kann. Grundsätzlich ist aber zu beachten, dass der Titel einer Episode auch ohne Eintragung nach § 5 MarkenG geschützt ist. Gleiches gilt für die Namen von fiktiven Orten oder einzelnen fiktiven Charakteren, die ebenfalls Werktitelschutz genießen können. Für die von den Charakteren benutzten Worte trifft dies jedoch in aller Regel nicht zu.

Mit freundlichen Grüßen

Henning Twelmeier

ANTWORT VON

(128)

Westliche Karl-Friedrich-Str. 56
75172 Pforzheim
Tel: 07231 58936-0
Web: http://www.tm-patent.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gewerblicher Rechtsschutz, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Medienrecht, Wettbewerbsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70081 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Obwohl ich viele - laienhafte - Fragen gestellt habe, hat RA Raab alles umfassend, verständlich und äußerst prompt beantwortet. Selbt meine ausführlichen Rückfragen hat er umgehend und umfassend geklärt. Ich würde mich bei ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich denke, mit der juristischen Einschätzung von RA Braun ist die Einordnung einer Tätigkeit als Immobilienverwalter entweder als sonstige selbstständige Tätigkeit nach § 18 Abs. 1 Nr. 3 oder als gewerbliche Tätigkeit mit der ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für diese erste Hilfe! Hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen