Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

DBA Schweiz, Geschäftsführer, Kapitaleinkünfte


05.12.2010 13:33 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bin als Geschäftsführer in der Schweiz tätig und habe dort auch einen Wohnsitz. Der Familienwohnsitz befindet sich in Deutschland. Für die Besteuerung des Lohnes gehe ich von Artikel 15 Abs. 4 DBA aus und bin entsprechend in der Schweiz steuerpflichtig.

Frage: Wer hat in diesm Fall das Besteuerungsrecht für die in der Schweiz erzielten Kapitalerträge? Sind in- und ausländische Kapitalerträge zu unterscheiden?

Mit freundlichen Grüssen
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

Die Besteuerung erfolgt in dem jeweiligen Staat in dem die Einkünfte anfallen (Quellensteuer). Für Deutschland folgt das Besteuerungsrecht für Kapitaleinkünfte in Deutschland aus §§ 1,2 EStG. Für die Besteuerung der jeweiligen Kapitalerträge kommt es hierbei auf Art 10 und Art. 11 des DBA Schweiz Deutschland nicht an, da Sie zwei Wohnsitze unterhalten.

Für Kapitalerträge in der Schweiz liegt die Besteuerung auch in der Schweiz, da Sie dort einen Wohnsitz unterhalten.

In Deutschland besteht dann die Besonderheit, dass die Einkünfte in Deutschland dem Progressionsvorbehalt unterliegen. D.h. die Besteuerung der Kapitalerträge in Deutschland erfolgt zu dem fiktiven Steuersatz der bei Zugrundelegung der Gesamteinkünfte gelten würde.

Daher ist die Besteuerung für die dort erzielten Einkünfte verhältnismäßig hoch.

Ich hoffe ich konnte Ihnen weiterhelfen und stehe bei einer Nachfrage weiter zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 05.12.2010 | 18:35

Sehr geehrter Herr Schröter,

vielen Dank für die Informationen bzgl. der Besteuerung von Kapitalerträgen in Deustchland und der Schweiz.
Meine Nachfrage bezieht sich noch auf ein drittes Land: Wo sind weitere Kapitalerträge, die z.B. in Österreich oder Luxemburg erzielt werden zu versteuern?

Mit freundlichen Grüssen

Nachfrage vom Fragesteller 05.12.2010 | 18:35

Sehr geehrter Herr Schröter,

vielen Dank für die Informationen bzgl. der Besteuerung von Kapitalerträgen in Deustchland und der Schweiz.
Meine Nachfrage bezieht sich noch auf ein drittes Land: Wo sind weitere Kapitalerträge, die z.B. in Österreich oder Luxemburg erzielt werden zu versteuern?

Mit freundlichen Grüssen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.12.2010 | 19:14

Zunächst erfolgt in den jeweiligen Ländern eine Quellenbesteuerung.

Die Besteuerung der Kapitaleinkünfte ist dann dort vorzunehmen, wo Sie Ihren Lebensmittelpunkt haben.

Der Lebenmittelpunkt sollte aufgrund der zwei Wohnsitze ermittelt werden.

Mit besten Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER