Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Courtage Maklerin keine Info


24.08.2007 13:37 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum



Wir haben damals ein Wohnung in 2-Familienhaus gemietet.
Bei Einzug stellten wir fest dass unsere Nachbarn ein Hells Angel ist (aus innere Kreis sogar) und vorbestraft auf Bewährung wegen Körperverletzung.

Hätte Maklerin, die das wusste, uns die mitteilen müssen?

Wir waren damals zu zweit mit ein kleine schreiende Jungen.

Als extra Info.

Nach 2 Wochen wurde diese Herr von 24 Mann MEK abgeholt, wobei auch wir unter Verdacht standen weil, so ein Polizist "Wir können uns nicht vorstellen dass mit diese Kriminell ein normale Familie zusammen wohnt!"

Leider aber ist diese Vorgang schon von 4 Jahren zurück.
Sehr geehrte Rechtsuchende,
wenn Sie zu einem Wohnungsbesichtigungstermin geladen werden, sollten Sie der Maklerin auch eine Frage zur Nachbarschaft stellen. Wenn Sie den Makler auf Ihre besondere Situation (Familie mit Kleinkind) hinweisen, so hätte die Maklerin auf die Nachbarschaft hinweisen müssen. Dieses gilt aber nur dann, wenn ihr diesbezügliche Anhaltspunkte bekannt sind. Weiß die Marklerin nichts von Nachbarschaftsstörungen, so kann sie Sie auch nicht informieren.

Sie haben aber die Möglichkeit, den Vermieter sofort zur Abstellung von Störungen im Haus aufzufordern. Ihre Rechte folgen aus den Mietrechtsvorschriften gem. §§ 536 ff. BGB.
Die Maklerin ist nach Abschluss des Mietvertrages nicht mehr Ihr direkter Anspruchsgegener. Ihr könnten Sie lediglich eine Verletzung von Informationspflichten vorhalten. Hier ist aber nicht erkennbar, warum Sie gewarnt werden sollen. Selbst Personen aus Vereinigungen oder mit besonderen Gesinnungen dürfen nicht ohne Anhaltspunkte vorverurteilt werden. Wenn sich Anhaltspunkte oder Gefahren für Sie ergeben, können Sie sich sofort an den Vermieter, Polizei oder das Gericht wenden und um Ihrem Schutz bitten. Notfalls müssten Sie den Mietvertrag fristlos kündigen, wenn der Vermieter keine Abhilfe schafft.

Ich hoffe, dass ich Ihnen erste Anhaltspunkte geben konnte.
Mit freundlichen Grüßen
Steffen Rogge
Rechtsanwalt
Rechtsanwälte Balan Stockmann & Partner

Nachfrage vom Fragesteller 24.08.2007 | 14:45

Hallo Danke, Ihr Antwort überasscht mich nicht, und irgendwie finde ich das auch gut.

aber... In diesem Fall haben wir speziell nach die Nachbarn gefragt.
Sie hat uns nicht gesagt dass sie das nicht weist.

Sie hat gesagt "Sie werden sich freuen, das ist enin nettes Paar mit Kinderwünsch!"

Ich habe mein Nachbarn gratuliert mit diese Kinderwünsch. Er ist aber sehr böse geworden weil davon nichts bekannt war bei unsere Nachbarn!

Ergänzung vom Anwalt 24.08.2007 | 15:19

Sehr geehrte Rechtsuchende,
in diesem Fall hätte die Maklerin Ihnen schon die Wahrheit sagen müssen. Vielleicht hätten Sie sich dann den Einzug überlegt. Gleichzeitig haben Sie wohl auch Kontakt mit den Nachbarn gehabt und waren nicht so verstört, dass Sie den Mietvertrag sofort gekündigt haben.
Wenn Sie die Handlungsweise der Maklerin nunmehr hinterfragen, müssen Sie auch immer berücksichtigen, dass Ihnen durch unterlassene Information ein Schaden entstanden sein muss. Erst dann können Sie überlegen, dass Sie die Maklerin auf Schadensersatz wegen Pflichtverletzung in Anspruch nehmen können.
Mit freundlichen Grüßen
Steffen Rogge
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER