Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Corona Reiserücktrittversicherung

| 20.05.2020 09:04 |
Preis: 40,00 € |

Reiserecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Corona Reiserücktrittversicherung

Mit meinem Sohn habe ich einen Flug gebucht. Jetzt sind zwei Ereignisse eingetreten die eine Reise unmöglich machen. Eine Erkrankung und ein Einreiseverbot wegen Covid 19. gegen Erkrankung bin ich durch meine Reiserücktrittversicherung versichert.

Allerdings könnte die Reise auch bei vorhandener Gesundheit nicht mehr durchgeführt werden, weil es ein Einreiseverbot für das Reiseland gibt.

Frage hierzu:

1.) durch meine Erkrankung ist der Versicherungsfall eingetreten greift der Versicherungsschutz trotz des Einreiseverbots?

2.) Sollte der Versicherungsschutz durch das Einreiseverbot wegfallen, kann ich dann die Kosten für den Versicherungsschutz wegen der nicht erbrachten Leistung zurückfordern?
20.05.2020 | 09:32

Antwort

von


(124)
Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Fragen beantworte ich wie folgt:

1. Versicherungsschutz bei Einreiseverbot
Grundsätzlich haben Sie aufgrund des Einreiseverbotes einen Anspruch auf Rückerstattung des Reisepreises gegen den Veranstalter der Reise bzw. die Fluglinie. Allerdings ist es derzeit schwierig diesen durchzusetzen, da die meisten Anbieter versuchen die Kunden abzuwimmeln und es schon Wochen dauert nur eine Auskunft zu erhalten, Dies ändert aber zunächst einmal nichts daran, dass Sie einen entsprechenden Anspruch haben.

Die ganz überwiegende Zahl der Rücktrittsversicherer hat eine sogenannte Subsidiaritätsklausel in ihren Verträgen, das heißt dass diese nur dann in Anspruch genommen werden kann, wenn kein Anspruch gegen ein anderes Unternehmen oder eine andere Versicherung besteht.

Daher wird sich die Reiserücktrittsversicherung darauf berufen, dass Sie von der Fluglinie ja den Reisepreis zurückerhalten.

Sie sollten dennoch ein ärztliches Attest nebst Rechnung über die Flüge dort einreichen. Wenn es (z.B. aufgrund der Insolvenz der Fluglinie) zu keiner Erstattung könnten Sie den Anspruch eventuell dann doch noch durchsetzen. Da Sie diesen gemäß den Bedingungen der Rücktrittsversicherungen aber immer zeitnahe geltend machen sollen wäre ein Abwarten dann von Nachteil. Daher sollten Sie sich also in jedem Fall bei der Versicherung melden, eventuell zahlt diese.

2. Anspruch auf Rückerstattung
Ein Anspruch auf Rückerstattung besteht nicht, da die Reiserücktrittsversicherung schon ab dem Tag des Abschlusses eintrittspflichtig ist. Es wäre damit auch das Risiko einer langwierigen Erkrankung abgedeckt, die schon Monate vor der Abreise beginnt und den Urlaub dann unmöglich macht. Da auch dieses Risiko von Anfang an abgedeckt ist gibt es leider keinen Anspruch auf eine Rückerstattung, auch wenn es aus Sicht der Versicherer aufgrund des Reiseverbots aktuell kaum zu Schadensfällen kommen kann.

Ich bedauere Ihnen leider keine positivere Auskunft geben zu können, wünsche Ihnen aber dennoch einen schönen Tag.

Mit freundlichen Grüßen,
RA Fabian Fricke


Bewertung des Fragestellers 22.05.2020 | 06:58

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Fabian Fricke »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 22.05.2020
4,4/5,0

ANTWORT VON

(124)

Alte Schmelze 16
65201 Wiesbaden
Tel: 0611-13753371
Web: http://deutschland-schulden.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Sozialrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Reiserecht