Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Copyright Verletzung an einer Homepage


| 31.05.2006 00:19 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,

ich bin webdesigner und programmiere in der programmiersprache PHP, dies mache ich in meiner Freizeit als Hobby. Mein letztes Projekt war/ist der Mani Stats Reader für ein Plugin von Gameservern hierbei handelt es sich um die Spiele CS:S (Counterstrike Source) und DOD:S (Day of Defeat Source). Der Mani Stats Reader den ich geschrieben habe lässt auf einer Homepage die Positionen aus einem Ranking von den Spielern anzeigen

http://www.***** -> dann auf CSS Demo dort können Sie eine Demo meiner geschriebener Seite sehen.

Alle Grafiken, Design etc habe ich mit einverständniss der Besitzern eingebaut. Nun habe ich ein Copyright darunter gesetzt. Ich möchte damit verhindern das andere Leute hin gehen und mein Copyright entfernen und dieses Script als Ihres verkaufen. Die Seite bzw. das Script kann man kostenlos herunterladen. So ich habe den Usern erlaubt das Design für eigene zwecke zu ändern jedoch muss mein Copyright stehen bleiben. Nun soweit so gut nun habe ich in einigen Suchmaschinen mal nach dem Mani Stats Reader gesucht und auch schon mittlerweile 8 Homepages ohne Copyright wo es eindeutig ist das es meine Seite ist die ich kostenlos anbiete. Ich habe jeder Seite wo ich Kontaktdaten her bekommen habe eine E-mail geschrieben mit dem Inhalt das diese gegen meine Copyrightbestimmungen verstoßen und das Sie bitte mein Copyright wieder drunter setzen sollten oder meine Seite vom Webserver nehmen sollen. Desweiteren habe ich eine frist immer von 2 Wochen gesetzt und wenn bis dahin nix geschiehen ist würde ich die Seite sperren lassen. 3 Seiten haben innerhalb von 3 Tagen reagiert und mein Copyright drunter gesetzt 2 Seiten haben das Script wieder vom Server entfernt. Nun stehen 2 Seiten noch aus von jeder Seite habe ich Screenshots von der Oberfläche gemacht mit Uhrzeit und Datum und auch vom Quellcode habe ich Screenshots gemacht da ich bestimmte Variablen benutze die nicht zufällig irgendwo anders auch auftreten können bzw sehr unwahrscheinlich ist. Nun meine Frage was kann ich wirklich tun kann ich die Seiten von denen sperren lassen? Bis nun habe ich meine Copyright bestimmungen in einer txt Datei bei dem Download hinzugefügt. Ist dies ausreichend?

Mit freundlichen Grüßen

PS: Schulding für den niedriegen Einsatz aber da ich aus dem Script kein Gewinn machen kann und auch Beruflich relativ wenig Verdiene.

-- Einsatz geändert am 31.05.2006 00:47:56
31.05.2006 | 01:26

Antwort

von


192 Bewertungen
Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich auf Grundlage des geschilderten Sachverhaltes wie folgt.

Tatsächlich können Sie nicht die Sperrung der entsprechenden Seiten veranlassen. Es ist Ihnen jedoch möglich, rechtlich gegen die Betreiber vorzugehen.

Als Urheber des Scriptes haben Sie einen Unterlassungsanspruch gegen die widerrechtliche Verletzung Ihres Urheberrechts. Dies ergibt sich aus den §§ 97 ff. UrhG.

Da die betreffenden Personen offenbar nicht bereit sind, auf Ihre freundliche Mail, zu der sie nichtmals verpflichtet waren, zu reagieren, sollten Sie die Seitenbetreiber anwaltlich abmahnen lassen. Die Kosten dafür haben bach § 97 Abs. 1 UrhG die Schädiger zu tragen. Ggf. kämen noch ergänzende Schadensersatzansprüche Ihrer Person hinzu, so Sie denn einen konkreten Schaden, mit Ausnahme der ohnehin anfallenden Anwaltskosten, nachweisen könnten.

Erfolgt auch auf eine Abmahnung keine Reaktion, wäre der (Unterlassungs)Anspruch gerichtlich durchzusetzen.

Grundsätzlich sollte der Hinweis in Form einer .txt-Datei ausreichend sein, wenn die Kenntnisnahme für den Nutzer ohne weiteres möglich ist. Die von Ihnen gewählte Art und Weise dürfte als Hinweis genügen.

Noch sicherer wäre ein Hinweis auf Ihrer Homepage im Downloadbereich, dass die Scripte Ihr geistiges Eigentum sind und nur unter Verwendung Ihrer Copyrightbestimmungen genutzt werden dürfen.

Ich hoffe Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet zu haben und stehe im Rahmen der kostenlosen Nachfragefunktion gerne für Ergänzungen sowie ggf. zur weiteren Wahrnehmung Ihrer rechtlichen Interessen gerne zur Verfügung. Nehmen Sie in diesem Fall bitte Kontakt mit meinem Büro auf.

Mit freundlichen Grüßen

Marc N. Wandt
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr gute Antwort, hat vollkommen meine Frage beantwortet und ich weiß nun wie ich rechtlich da stehe Danke "
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marc N. Wandt »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5.0

Sehr gute Antwort, hat vollkommen meine Frage beantwortet und ich weiß nun wie ich rechtlich da stehe Danke


ANTWORT VON

192 Bewertungen

Unnaer Str. 3
58636 Iserlohn
Tel: 02371/13000
Tel: 0172/5256958
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Straßenverkehrsrecht, Mietrecht, Vertragsrecht, Internationales Recht, Fachanwalt Strafrecht