Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.362
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Contipark Bußgeldbescheid

09.08.2018 20:48 |
Preis: 25,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler


Hallo,

am Sonntag den 17.6.18 habe ich nur ca. 10-15 Minuten auf dem Parkplatz vor dem Würzburger Bahnhof geparkt. Als ich wieder zum Auto zurück bin, hatte ich einen Strafzettel in Höhe von 47€ (!!!) oder so an der Windschutzscheibe. Ich hab mich dann noch mit dem Parkplatzwächter angelegt. Egal... letztendlich hab ich das Ticket ignoriert bis meine Eltern vor zwei Wochen diese Mahnung erhalten haben, da das Auto ja auf meinen Vater zugelassen ist. Die offene Forderung beläuft sich jetzt auf €57,50. In den letzten Tagen habe ich mal ein bisschen im Internet recherchiert und in fast allen Beiträgen und relevanten Foren gelesen, dass man die Mahnungen, und sonstige Schreiben von Inkassofirmen und Anwaltskanzleien ignorieren und sich nicht von diesen einschüchtern lassen soll. Einige Betroffene schreiben, dass man lediglich die Parkgebühr bezahlen und per E-Mail deutlich machen soll, dass man nicht bereit ist, die Vertragsstrafe zu zahlen. Dazu kommt ja, dass meine Eltern gar nicht gefahren sind bzw. nicht der Fahrzeughalter waren.

Hat hier jemand bereits Erfahrung mit Contipark oder könnte etwas für mich formulieren? Oder sollte ich lieber alles zahlen, um noch höhere Kosten zu vermeiden? Bitte um eine ehrliche Prognose.

Viele Grüße
Max

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Hier können die Parkgebühr und die Gebühr für die Halterauskunft beglichen werden. Eine Vertragsstrafe muss Ihr Vater als Halter nicht bezahlen, da dieser keinen Vertrag mit dem Parkplatzbetreiber geschlossen hat, schließlich war er zum Zeitpunkt des Verstoßes nicht der Fahrer. Für die Vertragsstrafe gibt es keine Par. 25a StVG entsprechende Halterhaftung. Dies hat das Landgericht Kaiserslautern mit Urteil vom 27.10.2015, Az. 1 S 53/15) festgestellt.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Neu

Darf's noch eine Frage mehr sein?

Viele oder regelmäßige Fragen? Mit der Frag-einen-Anwalt.de Flatrate unbegrenzt Fragen stellen.
Sie haben ein Problem, von dem Sie wissen, dass noch mehr Fragen kommen? Sie sind Handwerker, Arzt, Freiberufler oder Gründer? Dann sollten Sie sich das mal näher anschauen.
Details anschauen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER