Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Carport Grundstücksgrenze

| 20.07.2015 18:50 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Hallo, wir würden gern unser bestehendes Carport verlängern. Das vorhandene Carport steht direkt an der Grundstücksgrenze zu unserem Nachbarn, die schriftliche Einverständnis liegt seit längerer Zeit bereits vor. Die vorhandene Breite beträgt 3,51 m die Höhe beträgt an der Vorderkante ist es ca. 2,2 Meter hoch. Da wir einen neuen PKW uns angeschafft haben, ist das Dach nun zu kurz, die bisherige Länge überalles beträgt 5,15 m.
Bis zu welcher max. Länge dürfen wir ohne B a u g e n e h m i g u n g das Carport verlängern? Wir wohnen in 13503 Berlin-Heiligensee. Die Antwort muss rechtssicher sein !!

Wir wollen keinen Streit mit dem Nachbarn und oder dem Bauamt.; über eine baldige Antwort würden wir uns freuen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Nach der Landesbauordnung für Berlin dürfen Carports bis zu einer Größe von 30m² genehmigungsfrei gebaut werden, § 62 Abs. 1 Nr. 1 b) BauOBln. Dies gilt jedoch nicht für den Aussenbereich.

Die maximale Wandhöhe darf 3 m pro Wand nicht überschreiten.

Da Sie den Carport auf der Grundstücksgrenze errichten wollen, darf die maximale Länge an einer Grenze 9 m nicht überschreiten.

Sofern Sie die Breite Ihres bisherigen Carports von 3,51m nicht verändern wollen, darf Ihr Carport eine maximale Länge von ca. 8,54 m haben (max. 30 m²).

Im Übrigen benötigen Sie rein rechtlich gesehen für die Bebauung eines Carports auf der Grundstücksgrenze nicht die Einwilligung des Nachbarn. Diese dient nur dem nachbarschaftlichen Frieden.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 22.07.2015 | 06:23

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Sehr kurze Antwortzeit und auch für private Personen verständlich geschrieben - Danke"
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen